'Fack ju Göhte 3‘: Macht euch bereit für den 'Final Fack‘

'Fack ju Göhte 3‘: Macht euch bereit für den 'Final Fack‘
"Won last teim": 'Fack ju Göhte' geht in die letzte Runde. © Constantin Film Verleih

3,5 von 5 Sternen

Nachdem über 15 Millionen Zuschauer die ersten beiden Teile von 'Fack ju Göhte‘ auf den Kinoleinwänden Deutschlands verfolgt haben, folgt nun das große Finale der Reihe. Regisseur und Drehbuchautor Bora Dagtekin sowie Produzentin Lena Schömann nehmen nach den bisherigen Riesenerfolgen nun den Schulabschluss der Chaos-Crew rund um Chantal (Jella Haase), Danger (Max von der Groeben) und Zeynep (Gizem Emre) ins Visier. Dabei hat Anti-Pädagoge Zeki Müller (Elyas M’Barek) die grandiose Aufgabe, die pubertierenden Ausnahmeschüler auf den Ernst des Lebens vorzubereiten. Ob sich der Gang ins Kino lohnt - wir verraten es Ihnen.

Anzeige:
'Fack ju Göhte 3' startet am 26.Oktober in den Kinos
'Fack ju Göhte 3' startet am 26.Oktober in den Kinos 00:02:53
00:00 | 00:02:53

Die Chaos-Klasse ist bereit zum finalen Kampf gegen das deutsche Bildungssystem

Von Leonie Krebber

Neues Schuljahr, neue Probleme: An der Goethe-Gesamtschule herrscht Prüfungsstress. Das Abi für Zeki Müllers Chaos-Klasse rückt immer näher und damit auch ihr Absprung in die Berufswelt. Ein Besuch im Berufsinformationszentrum geht mächtig in die Hose und führt zu Frustration und maximaler Leistungsverweigerung unter den Monsterschülern. Dementsprechend hat Pöbelpauker Zeki alle Hände voll zu tun, seine selbsternannte "Gruppe von Arschlöchern" wieder auf den Damm zu bringen. Wie auch schon von den beiden Vorgängern gewohnt, scheut er auch im 'Final Fack‘ nicht davor, sich unkonventionelle Lehrmethoden zu Nutze zu machen. So lässt sich Zeki für seine Problem-Teenies immer wieder neue, verrückte Ideen einfallen. Diese enden dann zumeist in turbulenten Spaß-Szenen, die den eigentlich normal und dröge dargestellten Schulalltag, aufpeppen. Die Gags zünden, Action-Szenen können punkten, aber wirklich viel Sinn ergibt das alles nicht.

Politische Inkorrektheit at its best

'Fack ju Göhte 3‘: Macht euch bereit für den 'Final Fack‘
Können auch ernsthaft: Biggi (Sandra Hüller) und Zeki (Elyas M'Barek) sind für Chantal (Jella Haase) da. © Constantin Film Verleih

Doch wenn man über die überspitzten Darstellungen hinweg sehen - oder besser hinweg lachen - kann, kann man sich auch auf tiefere Gewässer in Sachen Thematik gefasst machen. So erhaschen wir einen Einblick in das Gefühlsleben der Schüler, das von Existenzängsten, Leistungsdruck und einer fehlenden Perspektive bestimmt wird. Insbesondere die Hintergründe von Publikumsliebling Chantal, in deren Rolle Jella Haase aufblüht, werden aufgedeckt.

Wie auch schon der erste Teil, lässt sich 'Fack ju Göhte 3' außerdem als Crashkurs in Soziologie betrachten: Da ist von Mobbing und Gewalt an Schulen, dem sinkenden Sprachniveau, der Bildungsmisere und Migration, wirklich alles dabei, was das deutsche Schulsystem so beschäftigt. Natürlich werden diese Themen, in typischer 'Fack ju Göhte'-Manier, in der politisch inkorrektesten Weise angegangen und sorgen so für die klassischen Lacher. Zum Beispiel als Chaos-Lehrer Zeki den leicht unterbelichteten Danger, der zwischen Flüchtlingen im Deutschkurs für Anfänger sitzt, zurechtweist: "Du sprichst genauso schlecht Deutsch wie die kleinen Kokospflücker. Nur haben die wenigstens die Ausrede, dass sie vorher literweise Wasser schlucken mussten."

Elyas M’Barek alias Zeki Müller gibt zum letzten Mal so richtig Gas

'Fack ju Göhte 3‘: Macht euch bereit für den 'Final Fack‘
Lehrer am Limit: Zeki Müller (Elyas M'Barek) © Constantin Film Verleih

Elyas M'Barek brilliert wieder in der Rolle des Lehrers, der eigentlich kein Lehrer ist. Nicht nur seine derben Sprüche kommen gut an, sondern auch seine emotionale Seite, die sich im Laufe des Films abzeichnet. Auf einer schönen Heldenreise blicken wir hinter die Fassade des trockenen und eigentlich gleichgültigen Sprücheklopfers und entdecken, dass ihm seine Schüler wirklich am Herzen liegen und er nichts lieber möchte, als sie erfolgreich zu sehen. Den nötigen Beistand für sein Vorhaben bekommt Zeki von einem neuen Gesicht: dem taffen Lehrkörper-Zugang Biggi Enzberger (Sandra Hüller), die sich, ebenso wie Zeki, nicht von abgedrehten Schulungsmaßnahmen abschrecken lässt. Kläglich missen tun wir allerdings Karoline Herfurth alias Lehrerin Lisi Schnabelstedt, die sich im 'Final Fack‘ von ihrem Leben in Deutschland und Zeki verabschiedet hat.

Einen Hauch übertrieben, dennoch ein würdiger Abschluss

'Fack ju Göhte 3‘: Macht euch bereit für den 'Final Fack‘
Zeki (Elyas M'Barek) und Biggi (Sandra Hüller) geben als Lehrkräfte wirklich alles. © Constantin Film Verleih

Zusammengefasst: Der finale Teil fällt nicht von seinen Vorgängern ab, aber er sticht auch nicht heraus. Es gibt wieder eine Menge zu lachen, auch wenn einige Szenen echt an den Haaren herbeigezogen sind. Und insbesondere die Message des Films macht Mut und sorgt für ein ebenso emotionales, wie auch befriedigendes Ende der Reihe: Lass Dir niemals sagen, dass Du es zu nichts bringen wirst. Wenn Du an Dich glaubst und Dich zusammenreißt, dann kannst auch Du deine Träume erfüllen – oder zumindest den Schulabschluss schaffen. Und sollte dir jemand doch einmal die Tür für deine Zukunft zuhalten, dann befolg‘ doch einfach Zekis Rat und "tritt sie halt kaputt."