"Explosiv"-Moderatorin Sandra Kuhn: Mops Emmi sorgt für Probleme

Mops startet Eifersuchtsattacke

Seit der Geburt von Tochter Leni (August 2018) läuft im Leben von Explosiv-Moderatorin Sandra Kuhn (36) scheinbar alles perfekt - wäre da nicht Emmi, ihre Mops-Dame. Die ist ganz schön eifersüchtig auf das neue Familienmitglied, das ihr Zeit mit ihrem Frauchen raubt. Aber wie verhält man sich, wenn man zwischen Kind und Haustier steht?

Mit der Schwangerschaft begonnen die Probleme mit Mops Emmi

"Als ich schwanger war, haben mir schon erste Veränderungen von Emmi gemerkt. Sie war irgendwie einfach komisch", erzählt die Moderatorin im Interview. Aus Protest fing die elfjährige Hundedame an, ins Haus zu machen und es sich in Lenis Babywippe bequem zu machen.

Als Sandra das nicht mehr durchgehen lassen wollte, sucht sie sich Hilfe bei Tier-Physiotherapeutin Alina Gerstner. Und die erkannte schnell das Problem: Emmi ist eifersüchtig, vermisst die ungeteilte Aufmerksamkeit ihres Frauchens. Und das könnte für Tochter Leni sogar gefährlich werden.

Eine Woche lang testete Sandra daraufhin die Tipps der Expertin, die das Verhältnis zwischen Leni und Emmi verbessern sollten: Emmi nur noch auf ihrem zugewiesenen Platz streicheln, den Hund ignorieren, wenn er in die Wohnung macht und das Kinderzimmer verbieten. Und bereits nach dieser kurzen Zeit hatten die Methoden Erfolg. Mehr dazu im Video!