"Mut zur Lücke"

Ex-"Prince Charming" Nicolas Puschmann bricht Urlaub wegen Zahn-Notfall ab

So hat sich Nicolas Puschmann seinen Urlaub ganz sicher nicht vorgestellt. Quelle: instagram/nicolaspuschmann
So hat sich Nicolas Puschmann seinen Urlaub ganz sicher nicht vorgestellt. Quelle: instagram/nicolaspuschmann © Instagram

Wer kennt’s? Man schläft seelenruhig und hofft auf eine erholsame Nacht. Doch plötzlich träumt man, dass die eigenen Zähne locker sind und ausfallen. Für Nicolas Puschmann wurde dieser Albtraum nun Realität. Der ehemalige „Prince Charming“ verliert mitten im Urlaub einen Zahn – und zwar ausgerechnet einen Schneidezahn! „Mut zur Lücke“ heißt es da für den 31-Jährigen und die wohlverdiente Auszeit in England wird sofort beendet. Doch Nicolas lässt es sich nicht nehmen, sein löchriges Lächeln vorher noch mal für seine Fans festzuhalten.

Nicolas Puschmann bedankt sich für "kack Zahn-DNA"

Wenn Nicolas Puschmann für die Kameras posiert, präsentiert er stets sein bestes Strahlemann-Lächeln. Doch jetzt fehlt da was in der glänzenden Kauleiste: Eine große Lücke klafft im Oberkiefer des 31-Jährigen, der vor Kurzem beim „RTL Turmspringen“ eine Wahnsinnsfigur machte (hier das feucht-fröhliche Sport-Event auf RTL+ streamen).

Aber was ist denn nun bitteschön mit dem Schneidezahn passiert? Zu dem Schnappschuss auf Instagram schreibt „Unter uns“-Arzt Nicolas: „Wenn dein Urlaub nach 2 Tagen schon wieder vorbei ist, weil dich dein Schneidezahn, inklusive Wurzel, im Stich lässt und sich der Knochen entschieden hat, sich selbst zu resorbieren.“ Puh, klingt wirklich ganz schön beunruhigend …

Schuld daran haben laut Nicolas übrigens vor allem zwei Menschen: seine Eltern. Die haben ihm nämlich „diese kack Zahn-DNA“ vererbt, wie er – gefolgt von einem Kuss- und einem Lach-Smiley – weiter schreibt.

Im Video: Nicolas Puschmann zurück bei "Unter uns"

"Ich freue mich riesig!"
00:39 Min

"Ich freue mich riesig!"

Ex-"Prince Charming" gibt sich tapfer

Die Laune lässt sich Nicolas trotz des Zahn-Notfalls in England aber trotzdem nicht nehmen. „Der nächste Urlaub kommt bestimmt und alles passiert aus einem bestimmten Grund … Die Frage ist nur ... was könnte hier der Grund sein? Mut zur Lücke“, so der 31-Jährige scherzhaft. Und wenn Nicolas so posiert, wie auf dem zweiten Instagram-Foto, fällt die Zahnlücke ja auch gar nicht mehr auf.

Jetzt geht’s aber erst mal zum Hamburger Zahnarzt des Vertrauens – der wird’s sicher richten. Dann kann Nicolas schon bald wieder ohne Lücke mit der Sonne um die Wette strahlen. (ngu)