Ex-Japan-Premier Shinzo Abe schwebt nach Attentat in Lebensgefahr

Ex-Japan-Premier Shinzo Abe schwebt nach Attentat in Lebensgefahr
Shinzo Abe zwei Tage vor dem Attentat auf einer Wahlkampfveranstaltung in Japan. © imago/AFLO, SpotOn

Schüsse auf offener Straße

Attentat auf den ehemaligen japanischen Regierungschef Shinzo Abe (67). Wie übereinstimmend japanische Medien berichten, wurde auf den 67-Jährigen während einer Wahlkampfveranstaltung in der Kaiserstadt Nara geschossen.

Mindestens zwei Schüsse seien auf offener Straße bei einer Rede Abes auf ihn abgegeben worden. Der Täter habe ihn von hinten attackiert und auch getroffen. Laut Fernsehberichten sei der Politiker unmittelbar zusammengebrochen, habe stark geblutet, aber sei zunächst noch bei Bewusstsein gewesen. Wenig später habe er einen Herz-Lungen-Stillstand erlitten.

Shinzo Abe ist im Krankenhaus

Er befinde sich nun in kritischem Zustand in einem Krankenhaus. Der Täter konnte unterdessen von den Sicherheitskräften überwältigt und verhaftet werden.

Abe war Premierminister Japans vom Dezember 2012 bis September 2020. Kein Regierungschef konnte sich zuvor in Japan so lange an der Macht halten. Der Politiker steht für einen konservativen Kurs seiner Partei LPD und ist weiterhin politisch aktiv. Am Sonntag finden in dem asiatischen Land Wahlen zum Oberhaus statt.

spot on news

weitere Stories laden