Ex-GZSZ-Star Eric Stehfest: Vergewaltiger seiner Edith zu Haftstrafe verurteilt!

So geht es Edith und Eric Stehfest nach dem Urteil
01:27 Min

So geht es Edith und Eric Stehfest nach dem Urteil

Von Josephine Kahnt

Nach drei Prozesstagen fiel am 04. Dezember das Urteil im Missbrauchs-Prozess um Edith Stehfest (25). Der Angeklagte Max H. wird zu drei Jahren und vier Monaten Haft verurteilt. Und trotzdem darf er das Gericht verlassen und Nachhause gehen, bis das Urteil rechtskräftig ist. Für den ehemaligen GZSZ-Schauspieler Eric Stehfest (31) und seine Frau Edith ein Schock. Wie herausfordernd die vergangenen zwei Prozessjahre waren, schildert Eric oben im Video.

Edith und Eric Stehfest wollen abschließen

Drei Jahre und vier Monate Haft wegen Vergewaltigung und gefährlicher Körperverletzung und wegen Verbreitung kinderpornografischer Inhalte lautet das Urteil. Weil für Max H. aber keine Fluchtgefahr besteht, ist der Angeklagte auf freiem Fuß, bis das Urteil rechtskräftig wird. Und das, obwohl er während der Verhandlung wegen seines Drogenkonsums in U-Haft saß.

Für Edith Stehfest ist vor allem die vorübergehende Freiheit ihres Peinigers ein Schock, den sie erstmal verarbeiten muss. Trotzdem wollen sie und ihr Mann nun nach vorne schauen. Eric sagt uns im RTL-Interview: „Unser Urteil lautet: Wir sind frei und vor allem wollen wir das jetzt für uns abschließen.“ Beiden war vorher bewusst, dass ein Urteil wegen Vergewaltigung und Kinderpornografie oft zu milde erscheint, davon wollten sie sich aber nicht beeinflussen lassen. Mit dem Ende des Prozesses wollen sie diese Geschichte aus der Vergangenheit in eine Schublade packen und endgültig abschließen.