Ex-First-Lady Michelle Obama wird für ihre Balenciaga-Boots gefeiert

Michelle Obama im Interview mit Sarah Jessica Parker, Dezember 2018
Michelle Obama überzeugte ihre Gäste mit ihren Glitzer-Boots. © picture alliance / AP Photo, Frank Franklin

Schuhe im Wert von 3000 Euro für Michelle Obama

Michelle Obama (54) in New York City, tanzend mit "Sex and the City"-Star Sarah Jessica Parker (53). Klingt schon vielversprechend genug? Es wird noch besser. Denn während des Talks zu ihrem neuen Buch "Becoming", trug die ehemalige First Lady extravagante Schuhe der ganz besonderen Art. Nicht weniger als 3000 Euro sollen die Boots kosten, die Michelle bei der Präsenation ihrer Autobiografie getragen hat. Erinnert irgendwie an Melania Trump? Im Gegensatz zur derzeitigen First Lady, wird Michelle allerdings im Internet für ihr Fashion-Statement gefeiert.

Michelle Obama im Metallic-Look

Zu dem Gespräch mit Mode-Ikone Parker (die wiederum eine dunkle Glitzer-Robe präsentierte), kleidete sich Michelle Obama entsprechend stylisch. Die Stiefel stammen aus dem Modehaus Balenciaga und überzeugen mit glitzernden Metallic-Look. Sie reichen bis über die Oberschenkel. Bestens zur Geltung kamen diese durch den hohen Schlitz von Michelles Kleid, das ebenfalls von Balenciaga stammte. Die langärmlige Robe leuchtete in einem edlen gelb-goldenen Ton.

Bei Instagram zeigte sich Michelle nach dem Auftritt dankbar bei ihren Lesern und den Leuten, die zu ihren Buch-Events gekommen sind. Und die Fans zeigen sich begeistert - fast drei Millionen Mal wurde ein Bild von Michelle in den Boots geklickt. Auch Sarah Jessica Parker teilte ein Foto der Veranstaltung und schrieb dazu: "Oh Michelle Obama, es war das Warten wert. Ich hätte noch ewig mit Ihnen reden können."

spot on news