Sie kommt an ihre Grenzen

Ex-BTN-Star Nathalie Bleicher-Woth hat kurz vor Geburt mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen

Nathalie Bleicher-Woth hat vor der Geburt zu kämpfen
00:40 Min

Nathalie Bleicher-Woth hat vor der Geburt zu kämpfen

Nathalie Bleicher-Woth (25) ist hochschwanger und fiebert der Geburt ihres ersten Kindes gespannt entgegen. Die Vorfreude auf den Nachwuchs ist riesig – doch aktuell hat dee Ex-„Berlin – Tag & Nacht“-Star enorme gesundheitliche Probleme. Wassereinlagerungen, Fieberschübe und Co. machen die letzten Tage der Schwangerschaft nicht unbedingt angenehm. Ein ausführliches Update gibt’s im Video!

Nathalie Bleicher-Woth: „Das ist echt mega belastend“

In ihrer Instagram-Story meldet sich Nathalie sichtlich erschöpft bei ihren Fans. „Diese Wassereinlagerungen… dass man teilweise noch nicht mal richtig laufen kann, dass Gleichgewicht verliert oder auch in den Händen… Das ist echt mega belastend“, gibt sie preis. Als wäre das nicht schon genug, schlägt sie sich so kurz vor der Entbindung auch noch mit Fieberschüben rum: „Ich habe ganz krasse Hitzewallungen. Ich kann keine Klamotten tragen, weil mich alles stört. Ich kann’s gar nicht beschreiben.“ Hinzukommen Probleme beim Atmen: „Ich weiß nicht, mein Körper spielt einfach verrückt. Das ist so komisch.“

Ein paar Stunden später kann die werdende Mama aber Entwarnung geben. „Ich habe das manchmal mit diesen Fieberattacken. Ich hab das auch abgeklärt. Bei mir ist das oft, wenn ich mir halt psychischen Stress mache. Es wurde auch alles untersucht. Ich geh damit nicht leichtsinnig um“, erklärt Nathalie ihren Fans.

Im Video erfährt Nathalie das Geschlecht ihres Babys

Nathalie Bleicher-Woth erfährt Geschlecht ihres Babys
00:49 Min

Nathalie Bleicher-Woth erfährt Geschlecht ihres Babys

Ex-BTN-Star ist bereits in der 40. Schwangerschaftswoche

Zwar scheint das Fieber mittlerweile im Griff zu sein, dennoch plagen die 25-Jährige auch die ganz normalen Schwangerschaftswehwehchen. „Meine Übelkeit ist auf nem Level wie in den ersten Wochen. Es ist echt doll. Ich habe mich heute auch schon keine Ahnung wie oft übergeben“, klagt Nathalie der Communiy ihr Leid. Sie kann die Geburt kaum noch erwarten – doch wie es aussieht, muss sie sich noch ein Weilchen gedulden: „Ich sitze hier und denke mir: Er kommt einfach nicht. Ich bin schon in der 40. Woche, aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass er nicht mal die nächsten Tage kommt, dass ich wirklich krass drüber sein werde.“ (dga)

weitere Stories laden