Gerda Lewis: 1. Update nach ihrer Brust-OP

Ex-Bachelorette Gerda Lewis hatte zweite Brust-OP
01:23 Min

Ex-Bachelorette Gerda Lewis hatte zweite Brust-OP

Gerda Lewis hat ihre 2. Brust-OP gut überstanden

Grüße aus dem Krankenbett: Frisch aus der Vollnarkose erwacht, gibt Ex-Bachelorette Gerda Lewis ein erstes Update nach ihrer lang ersehnten Brust-OP. Im Video erzählt die 27-Jährige, wie es ihr körperlich so kurz nach dem Eingriff geht. Außerdem zeigt sie ihr wirklich beeindruckend luxuriöses Krankenzimmer, in dem sogar ihr Freund Melvin Pelzer mit übernachten darf.

Mit 21 hatte sich Gerda die Brüste vergrößern lassen

Vor sechs Jahren hatte sich Gerda Lewis die Brüste operieren lassen, war aber mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Anstatt die Implantate unter die Muskeln zu setzen, hatte der damals operierende Arzt sie darüber platziert. „Jeder weiß, dass Implantate über dem Muskel sehr, sehr künstlich und unter den Muskeln natürlich aussehen“, sagt Gerda. Wie Sie einen guten Beauty-Doc finden, erklären wir Ihnen hier.

Auch sonst gefiel sich Gerda nach der ersten OP nicht. Sie habe eine Lücke zwischen den Brüsten und die Brustwarzen würden zu sehr nach außen stehen, erzählte sie erst kürzlich bei Instagram. Auch gesundheitlich machte sich die ehemalige Bachelorette Sorgen. Sie hatte sich mit 21 texturierte Implantate einsetzen lassen, die in Ausnahmefällen sogar einen Tumor hervorrufen können. Bei der aktuellen OP sollten diese gegen glatte Implantate getauscht werden.