Ex-"Bachelor"-Kandidatin Yeliz Koc meldet sich nach Brust-OP: So geht es ihr

Yeliz Koc
Yeliz Koc meldet sich kurz nach der OP bei ihren Fans © Yeliz Koc / Instagram

Yeliz Koc: So geht es ihr eine Woche nach der Brust-OP

Für die perfekten Brüste legte sich Yeliz Koc (26) vor drei Jahren unters Messer und klagte seitdem über Schmerzen. Das Problem: Sie hatte den günstigsten Arzt ausgewählt, den sie finden konnte - "schön doof", schreibt sie auf Instagram über ihre damalige Entscheidung. Jetzt hat Yeliz tiefer in die Tasche gegriffen, um sich noch einmal operieren zu lassen. Sie möchte endlich schmerzfrei sein, doch nach der OP tun ihr jetzt die Narben weh. Auf Instagram gibt Yeliz ein Update.

BH mit Heilungskräften

„Mir geht es schon viel besser. Ich habe heute auch noch kein Schmerzmittel genommen“, schreibt die Yeliz Koc in ihrer Story. Trotzdem klagt sie über Rücken- und Narbenschmerzen. Damit die Brüste nach der Operation gut heilen können und Yeliz endlich schmerzfrei ist, muss sie für die kommenden sechs Wochen einen Spezial-BH tragen, der den Heilungsprozess unterstützt. Deswegen verzichtet die 26-Jährige momentan aufs Duschen. Dafür dürfte sie den BH zwar ausziehen, Yeliz möchte ihn aber dauerhaft anbehalten. Außerdem muss sie in den kommenden vier Wochen ausschließlich auf dem Rücken liegen, darf sich auch in der Nacht nicht auf die Seite legen.

Yeliz Koc hofft darauf, in sechs Wochen endlich schmerzfrei zu sein (Quelle: instagram.com/_yelizkoc_).
Yeliz Koc hofft darauf, in sechs Wochen endlich schmerzfrei zu sein (Quelle: instagram.com/_yelizkoc_). © instagram

Yeliz Koc: „In zwei Wochen darf das Pflaster ab“

In ihrer Story dürfen Fans Yeliz Fragen stellen. Ein Follower will wissen, ob sie durch den erneuten Eingriff neue Narben hat. „Ich glaube, die ersten wurden rausgeschnitten“, antwortet Yeliz. „Ich habe ein Pflaster auf den Narben und kann es daher noch nicht sehen. In zwei Wochen darf das Pflaster ab.“

Gut, dass die Influencerin inzwischen mit ihrem Freund Johannes Haller (31) zusammengezogen ist. Der hat ihr nicht nur im Krankenbett die Hand gehalten, er wird sich jetzt sicherlich auch Bestens um die geschwächte Yeliz kümmern.