Ex-„Bachelor“-Babe Angelina Pannek bewirbt Betrügerfirma - Fans sind stinksauer

Angelina Pannek fällt auf Betrüger rein
00:47 Min

Angelina Pannek fällt auf Betrüger rein

Angelina Pannek bewirbt eine Firma, die es gar nicht gibt

Da soll nochmal jemand den Überblick behalten im riesengroßen Werbedschungel auf Instagram. Ja, Angelina Pannek (28) gehört zu eben jenen Influencerinnen, die regelmäßig und vermehrt Deals mit Firmen eingehen, um so Geld zu scheffeln. Immer wieder verlockt sie ihre Follower beispielsweise mit Rabattcodes dazu, bei ihren Partnerunternehmen einzukaufen. Und wo richtig viel Kohle winkt, wird man hin und wieder einfach automatisch gutgläubig und naiv. Wenig schockierend also, dass ihr ein Deal jetzt so richtig zum Verhängnis wird. Long Story short: Die beworbene Firma gab’s nicht und ihre Fans wurden um ihr Geld betrogen. Um welches Produkt es geht und wie unbeeindruckt Angelina mit der Situation umgeht, zeigen wir oben im Video.

Das lukrative Geschäft mit den Werbeposts

Ob Angelina für ihre Werbung trotzdem Kohle von dem Fake-Unternehmen kassiert hat? Unklar. Fakt ist aber, dass das Geschäft – sollte es sich um einen echten Deal und eine reale Firma handeln – äußerst lukrativ sein kann. So haben RTL-Recherchen bereits 2017 ergeben, dass man für knapp 1 Million Follower rund 15.000 Euro pro Werbeposting einsacken kann – im besten Falle natürlich. Angelina mit ihren knapp 920.000 Abonnenten kratzt also ziemlich stark an dieser Marke. Mittlerweile dürften Unternehmen sogar noch mehr auf den Tisch packen – schließlich hat sich das Konzept Influencermarketing in den vergangenen Jahren ausgezahlt.