Ex-007-Darsteller George Lazenby hat keinen einzigen „James Bond“-Film gesehen!

George Lazenby: Er hat keinen einzigen 'James Bond'-Film gesehen!
George Lazenby © BANG Showbiz

George Lazenby hat noch nie einen 'James Bond'-Film angeschaut.

Der Schauspieler schlüpfte genau einmal in die Rolle des britischen Geheimagenten. 'Im Geheimdienst ihrer Majestät' aus dem Jahr 1969 war das erste und einzige Mal, dass die Fans den Australier als 007 erleben durften. Das Kapitel Bond war für den 79-Jährigen äußert schnell abgeschlossen. An den aktuellen Diskussionen über den Nachfolger von Daniel Craig hat Lazenby so auch wenig Interesse. "Ich habe [Daniel Craig] nicht gesehen. Ich habe noch nie einen 'Bond'-Film gesehen. Ich will nicht rückwärts gehen. Ich will vorwärts gehen", sagt der Darsteller.

Gerüchten, wonach er als James Bond gefeuert wurde, erteilt Lazenby eine klare Absage. "Jeder dachte, dass ich einen 'Bond'-Film gemacht hatte und versagte. Niemand dachte, dass ich [Bond] den Rücken gekehrt haben könnte", berichtet er gegenüber dem 'The Lady'-Magazin. Ihm sei damals ans Herz gelegt worden, sich ein besseres Image als das eines glattpolierten Agenten zuzulegen. Dass James Bond bis heute erfolgreich sein würde, habe zu der Zeit niemand erwartet. "Mein Manager sagte mir, dass James Bond vorbei war. 'Easy Rider' war in, Hippies waren in... Leute liefen in Schlaghosen und Blumenshirts herum und ich in einem Anzug. Wenn ich in ein Restaurant ging, starrten mich die Leute an. Viel zu altmodisch, wisst ihr. Das war keine Rebellion. Es ging darum, flachgelegt zu werden. Wenn du ein kurzhaariger Typ mit Anzug warst, konntest du das vergessen. Ein Bart und lange Haare waren besser, als Bond zu sein", deckt Lazenby auf.

BANG Showbiz