Eve Mavrakis und Ewan McGregor: Jetzt wird ihr Rosenkrieg hässlich

Eve Mavrakis und Ewan McGregor bei der Oscar-Verleihung 2014 in Los Angeles
Eve Mavrakis und Ewan McGregor streiten um Geld und das Sorgerecht für die vier Kinder © 2014 Getty Images, Michael Buckner

Hollywood Blog von Claudia Oberst

Ewan McGregor (47) steht eine Scheidungsschlacht ins Haus: Seine Noch-Ehefrau Eve Mavrakis (52) scheint ihm nicht zu verzeihen, dass er sich noch vor der offiziellen Trennung mit seiner neuen Flamme zeigte. Seine Kinder stellen sich auf die Seite ihrer Mutter.

Ewan McGregor: Wird seine Scheidung zur Schlammschlacht?

Wenn Hollywood-Stars sich scheiden lassen, wird es oft hässlich. Beide Seiten holen dann die angesammelte schmutzige Wäsche aus dem Schrank, um sie vor aller Augen zu waschen. Aktuelles Beispiel: Angelina Jolie und Brad Pitt. Bei den beiden dreht sich der Streit in erster Linie um das Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder.

Auch Ewan McGregor wird in den nächsten Monaten nicht ohne Anwalt auskommen. Der "Moulin Rouge"-Star steckt mitten in der Scheidung von Setdesignerin Eve Mavrakis. Ewan und die Französin hatte 1995 in Frankreich "Oui" gesagt, vier Kinder gekriegt und waren rekordverdächtige 22 Jahre verheiratet. Bis Ewan sich in eine andere verliebte und Anfang des Jahres die Scheidung einreichte.

Er will weniger Unterhalt zahlen

Dabei waren er und Eve so ein cooles Paar! Ich habe die beiden vor ein paar Jahren getroffen und war völlig begeistert, wie nett und allürenfrei sie waren. Ich mag nicht glauben, dass sich jetzt ihre Anwälte zoffen.

Das "People Magazine" berichtet, dass Ewan und Eve im Clinch liegen, weil er einen Teil seiner bisher geleisteten Unterhaltszahlungen zurückerstattet haben möchte. Eve wiederum behauptet, dass Ewan nicht genug Unterhalt für die drei noch minderjährigen Kinder zahlt. Das Ex-Paar streitet aber nicht nur um Geld, sondern auch ums Sorgerecht. Laut "TMZ" will Ewan das gemeinsame Sorgerecht, während Eve das alleinige für sich beansprucht. Ewan soll nur Besuchsrechte haben.

Seine neue Freundin ist 19 Jahre jünger als seine Ehefrau

Eve hätte allen Grund, ihren Noch-Ehemann bluten zu lassen. Der knutschte nämlich schon vor der offiziellen Trennung mit seiner neuen Flamme, der Schauspielerin Mary Elizabeth Winstead (33) rum, und ließ sich dabei auch noch von den Paparazzi ablichten! Not cool, Ewan, not cool!

"Das Ganze enttäuscht mich und macht mich wütend, aber mein größtes Anliegen ist, dass es unseren Kindern gut geht", hatte Eve der "Sun" im Januar verraten. Besonders bitter: Ewan hat Mary bei der Arbeit, also am Filmset kennengelernt, genau wie Eve damals.

Seine Töchter können die neue Freundin nicht ausstehen

Eve hält sich mit Aussagen zu ihrem Ex und dessen Liebesglück zurück. Dafür halten die gemeinsamen Töchter des Paares nicht mit ihrer Meinung hinterm Berg. Clara, mit 22 die älteste, sorgte vor ein paar Monaten für Aufregung, weil sie Mary Elizabeth Winstead als "ein Stück Abfall" bezeichnete. Für die Bemerkung hat sie sich längst entschuldigt. In einem Instagram-Post von Dezember, der sie mit ihrer Mutter und ihren Schwestern zeigt, schrieb sie: "Meine kleine Frauen-Familie. Danke, Mama, dir verdanken wir alles". Kein Wort zu ihrem Vater. Claras jüngere Schwester Esther (16) schrieb ein Lied über die Trennung ihrer Eltern. "Diese Bilder bringen mich zum Weinen", sang sie über die Knutschbilder ihres Vaters mit seiner Neuen.

Ewan McGregor hat mit der Trennung von Eve ganz offensichtlich viel Schaden angerichtet. Eine hässliche Scheidungsschlacht dürfte die Wunden höchstens noch mehr aufreissen.