ESC-Vorentscheid: Findet er doch statt?

ESC-Vorentscheid: Findet er doch statt?
Wird der NDR einen Vorentscheid ausstrahlen, um die Nachfolger von S!sters zu ermitteln? © Annegret Hilse / SVEN SIMON/picture-alliance/Cover Images, WENN

Wie wird der deutsche Beitrag zum diesjährigen Eurovision Song Contest ermittelt? Das ist wenige Wochen vor Fristablauf für den Song noch immer nicht klar.

Verwirrung um den Eurovision Song Contest. Bis zum 9. März müssen die teilnehmenden Länder einen Song ermittelt haben, mit dem sie beim großen Wettbewerb am 16. Mai im niederländischen Rotterdam vertreten werden wollen.

Gibt es einen Vorentscheid?

In Deutschland werden die Kandidaten in der Regel mittels einer großen Show vom Publikum ausgewählt. Die Ausstrahlung obliegt traditionell dem NDR. Der habe jedoch in Aussicht gestellt, dass es in diesem Jahr keine großen TV-Vorentscheid gebe, meldete 'Bild' am Dienstag (21. Januar). Es sei bereits ein Direktkandidat ausgewählt worden. NDR-Sprecherin Iris Bents wurde mit den Worten zitiert: "Erste Infos werden wir Ende Januar herausgeben."

Wer beerbt S!sters?

Doch jetzt schreibt die 'Hamburger Morgenpost', dass die Absage des Vorentscheids noch keinesfalls beschlossene Sache sei. Hier will dieselbe Sprecherin, Iris Bents, nicht von den Gerüchten wissen: "Den Bericht können wir so nicht bestätigen. Erste Informationen über die Planungen zum ESC wird der NDR Ende dieses Monats herausgeben. Bis dahin bitten wir um Geduld." Das ist weder ein Ja noch ein Nein. Gibt es also doch noch Hoffung für Eurovision-Fans? Im vergangen Jahr wurde nach dem Vorentscheid das Duo 'S!sters' ins Rennen geschickt und wurde Vorletzter. Die ARD-Verantwortlichen hatten anschließend eine Überarbeitung des Auswahlmodus' in Aussicht gestellt, welcher schon öfter geändert wurde. Bis Ende Januar dauert es ja nicht mehr so lang.

© Cover Media