ESC 2019 in Tel Aviv: Madonnas Auftritt doch nicht sicher

Milliardär Sylvan Adams macht den Auftritt möglich
02:25 Min Milliardär Sylvan Adams macht den Auftritt möglich

Eurovision Song Contest in Tel Aviv nun doch ohne Madonna?

Muss der Eurovision Song Contest (ESC) in Tel Aviv nun doch ohne Pop-Ikone Madonna (60) auskommen? Ihr Auftritt steht laut einem Bericht des Magazins "Variety" zumindest infrage. Hat sich der Einkauf von Multi-Milliardär Sylvan Adams, der den Auftritt persönlich finanzierte, damit zerschlagen? Im Video spricht er zumindest noch stolz von seinem Coup mit der "Queen of Pop".

Noch kein Vertrag unterzeichnet

Der Produktionsleiter der Show, Jon Ola Sand (57), sagte demnach in einem Interview: "Die Europäische Rundfunkunion hat einen Auftritt von Madonna niemals bestätigt. Wir haben keinen unterschriebenen Vertrag mit ihrem Team und ohne Unterschrift kann sie nicht auf unserer Bühne auftreten." Dave Goodman, Hauptverantwortlicher für Öffentlichkeitsarbeit bei der Europäischen Rundfunkunion, gab laut "Variety" ebenfalls zu verstehen, dass noch kein Vertrag unterzeichnet sei. Hoffnung für alle ESC-Fans gebe es dennoch. "Jede offizielle Nachricht wird in Kürze direkt über die Eurovision-Kanäle kommen", sagte er.

​Die Queen of Pop hat einen Plan

Madonna selbst scheint hingegen davon auszugehen, dass sie am Samstag beim ESC-Finale in Tel Aviv auftreten wird. Die israelische Tageszeitung "Haaretz" veröffentlichte am Dienstag eine Meldung, nach der die Queen of Pop mit ihrem Auftritt ein ganz klares Ziel verfolge. Es heißt, die 60-Jährige wolle für die Verteidigung der Menschenrechte ihre Stimme erheben.

Der Auftritt Madonnas war bereits am 9. April von der Sängerin höchstpersönlich angekündigt worden. Auch ihr Plattenlabel Universal Music hatte den Auftritt in Tel Aviv bestätigt. Auf der offiziellen Website des ESC ist der Gig bislang allerdings noch nicht gelistet.

Milliardär machte den Auftritt überhaupt erst möglich

Trotz der Verwirrung um den Auftritt, sorgte alleine schon die Ankündigung, dass die Pop-Ikone auftreten würde, für Jubelstürme. Möglich gemacht hat das Multi-Milliardär Sylvan Adams (geschätzes Vermögen: 1,5 Mrd. Dollar), mit dessen Privatjet Madonna gestern angekommen ist und um 23:00 Uhr im DAN Hotel Tel Aviv eingecheckt hat. In unserem Video-Interview verriet er sogar, wieviel ihn der Madonna-Gig gekostet hat. Wir drücken die Daumen, dass sich das Geld nicht als Fehlinvestition herausstellt und der Auftritt wie geplant stattfinden kann.

spot on news