Erste Bilder aus Herzogin Meghans "The Bench"-Buch: Sieht so ihr Leben mit Prinz Harry aus?

ARCHIV - 07.01.2020, Großbritannien, London: Meghan (l), Herzogin von Sussex, und der britische Prinz Harry, Herzog von Sussex, nach ihrem Besuch im Canada House. Harry und Meghan sind zum zweiten Mal Eltern geworden. Lilibet «Lili» Diana Mountbatten
Meghan und Harry sind noch immer glücklich © dpa, Finnbarr Webster, frd niw

Buch kommt am 8. Juni auf den Markt

Sie war passionierte Schauspielerin, Blog-Autorin, Fashion-Influencerin, Aktivistin und Feministin – doch mit ihrer Heirat ins britische Königshaus im Jahr 2018 hatte Herzogin Meghan (39) all diese geliebten Aufgaben aufgeben müssen. Drei Jahre später lebt sie gemeinsam mit Ehemann Harry in Montecito (Kalifornien) hat den Royals im Rahmen des Megxits den Rücken gekehrt und kann karrieretechnisch wieder tun und lassen, was sie möchte. Anstatt zur Schauspielerei zurückzukehren, hat Meghan ein Kinderbuch geschrieben – über die besondere Beziehung zwischen Vater und Sohn. Ob sie in „The Bench“ über ihr eigenes Leben mit Ehemann Harry (36) und Söhnchen Archie (2) erzählt?

Harry- und Archie-Abbildungen in Meghans Buch "The Bench"

Ausschnitt aus Herzogin Meghans Buch "The Bench"
Ausschnitt aus Herzogin Meghans Buch "The Bench" © Instagram / Gray Malin

Tatsächlich scheint sich Meghan bei der Konzipierung ihrer Geschichte an der besonderen Verbindung von Harry und Archie orientiert zu haben. Während im Buch verschiedene Vater-Sohn-Beziehungen dargestellt werden, dürfen sich die beiden über einen Ehrenplatz in den allerersten Illustrationen freuen.

Kein Geringerer als Meghans Hausfotograf Gray Malin hat jetzt Ausschnitte aus seinem Vorab-Exemplar des Buches bei Instagram gepostet. Ein Bild zeigt die Widmungsseite von „The Bench“ (z. dt.: Die Bank). Das Besondere: In der unteren rechten Ecke hat Illustrator Christian Robinson einen rothaarigen Mann mit Dreitagebart gezeichnet, der einen kleinen Jungen, ebenfalls rothaarig, an der Hand führt. Sehr stark erinnert zumindest der Herr an den britischen Prinzen. In der gedruckten Widmung (hier auf dem Foto nicht abgebildet) heißt es außerdem: „Für den Mann und den Jungen, die mein Herz höher schlagen lassen“ – glasklar, wen Meghan damit meint. (cch)