Ersatz steht bereit: Jenny Elvers will trotz Rippenbruch aufs Eis

Ersatz steht bereit: Jenny Elvers will trotz Rippenbruch aufs Eis
Jenny Elvers wird auf dem Eis antreten oder ihren Sohn schicken © Starpress/WENN.com, WENN

Es ist die Show mit der höchsten Verletzungsrate: Jenny Elvers brach sich beim Training für 'Dancing On Ice' eine Rippe. Aufgeben will sie deswegen aber noch lange nicht. Für Ersatz hat die Schauspielerin aber schon mal gesorgt.

Am Freitag (15. November) geht es wieder aufs Eis: Für die diesjährige Staffel von 'Dancing on Ice' auf Sat.1 wagen sich Promis wie Schauspieler Peer Kusmagk (44) und Sänger Joey Heindle (26) auf die spiegelglatte Tanzfläche.

Tapfer weiter trainiert

Auch Jenny Elvers (47) wird dabei sein, wenn es nach ihr geht. Dabei hatte sich die Schauspielerin beim Training für die Show einen Rippenbruch zugezogen. Jenny ist allerdings hart im Nehmen: Sie tanzte noch tagelang weiter, bis ihr Eislauf-Trainer sie schließlich ins Krankenhaus schickte, wo sie ihre Diagnose erhielt. Ans Aufgeben denkt sie allerdings nicht, will am Freitag auf jeden Fall dabei sein. Sollte das allerdings nicht möglich sein, so gibt es bereits Ersatz: Jennys Sohn Paul wird sich die Kufen unter die Füße schnallen und die Familie hoffentlich würdig vertreten.

Jenny Elvers ist ein alter Showhase

Der 18-Jährige zeigt sich gegenüber 'Bild' zuversichtlich: "Ich habe vor weit mehr als einem Monat angefangen zu trainieren, in der letzten Woche jeden Tag. Ich habe Talent, obwohl ich erst einmal zuvor auf dem Eis gestanden habe." Kein Wunder, dass Jennys Sohn sich reinhängt, seine Mutter bereitet ihm nach ihrem Rippenbruch nämlich Sorgen: "Sie leidet sehr unter den Schmerzen. Die gebrochene Rippe kann sich verkanten. Sprünge und Hebefiguren sind tabu." Doch wenn es nach ihr geht, wird sie dennoch antreten, auch wenn es schmerzhaft für sie wird: "Ich bin aber ein alter Showhase und beiße die Zähne ganz fest zusammen." Am Freitagabend um 19.15 Uhr werden wir sehen, wer jetzt übers Eis gleitet: Jenny Elvers oder Paul?

© Cover Media