Ennio Morricone ist tot

Ennio Morricone ist tot
Ennio Morricone © BANG Showbiz

Der legendäre italienische Filmkomponist Ennio Morricone ist im Alter von 91 Jahren gestorben.

Morricone starb in der Nacht zum Montag (6. Juli) in einer Klinik in Rom.

Das bestätigte ein Anwalt der Familie am Montagmorgen in Rom. Laut italienischen Medien starb Morricone im Alter von 91 Jahren in einer römischen Klinik an den Folgen eines Sturzes. Der Musiker hat in mehr als 400 Filmen mitgewirkt, darunter lieferte er den ikonischen Soundtrack zu 'Zwei glorreiche Halunken' von 1966, mit dem er 2009 in die Grammy Hall of Fame aufgenommen wurde. Ennio, bekannt als "Der Maestro", erhielt 2016 für seine Arbeit an Quentin Tarantinos 'The Hateful Eight' einen Oscar. Er beschrieb die Zusammenarbeit als "perfekt", da der 'Pulp Fiction'-Regisseur "keine Hinweise oder Richtlinien" habe. "Ich habe die Partitur geschrieben, ohne dass Quentin Tarantino etwas davon wusste, dann kam er nach Prag, als ich sie aufnahm, und er war sehr zufrieden. Die Zusammenarbeit beruhte also auf Vertrauen und einer großen Freiheit für mich", zollte er damals im Interview mit 'The Guardian' Tarantino Tribut. Morricone arbeitete in Hollywood mit Filmemachern wie Don Siegel, Oliver Stone und Warren Beatty zusammen und wurde 2007 von Clint Eastwood für seine "großartigen und facettenreichen Beiträge zur Kunst der Filmmusik" mit einem Ehren-Oscar ausgezeichnet.

BANG Showbiz