Emma Watson startet feministischen Buchclub

Emma Watson startet feministischen Buchclub
Emma Watson © Cover Media

Emma Watson (25) gründet einen Club für Fans feministischer Literatur.

Anzeige:

Der Name steht fest!

Dass sich die britische Schauspielerin ('The Bling Ring') als Frauenrechtlerin identifiziert, weiß man seit ihrer Rede als UN-Sonderbotschafterin, in der sie sich im September 2014 für die feministische 'HeForShe'-Kampagne stark machte. Nun soll ein Twitter-Buchclub mit dem Thema Feminismus folgen. Einen Namen hat Emma noch nicht gefunden, weshalb sie am Mittwoch [6. Januar] um die Hilfe ihrer Follower bat.

"Liebes Team, ich möchte einen feministischen Buchclub starten, bisher sind mir aber nur [der Titel] 'Feministischer Buchclub' und 'Emma Watson Buchclub' eingefallen", schrieb der 'Harry Potter'-Star. "Ich bin mir fast sicher, dass es noch inspirierendere Namen gibt. Hat irgendjemand eine Idee?"

Ideen flatterten im Anschluss zahlreiche rein, bevor sich Emma Watson schließlich für einen Namen entschied: 'Our Shared Shelf' was so viel wie 'Unser geteiltes Regal' bedeutet. Verantwortlich für den Sieger-Vorschlag war '@emilyfabb'. "Ich liebe ihn. Danke, danke!", schwärmte die Leinwand-Heldin.

Einladungen für den Twitter-Buchclub hat sie auch schon verschickt, unter anderem an die Schöpferin der 'Harry Potter'-Buchreihe, J.K. Rowling (50), sowie Popsängerin Taylor Swift (26).

Cover Media