Emma Thompson: Wir müssen über Selfies reden

Emma Thompson: Wir müssen über Selfies reden
Emma Thompson möchte zum Nachdenken anregen © Phil Lewis/WENN.com, WENN

Schauspielerin Emma Thompson hatte zwar kürzlich einem Kellner den Job gerettet, der gefeuert wurde, nachdem er am Restauranttisch um ein gemeinsames Selfie bat. Das heißt aber nicht, dass sie den Selfie-Hype toll findet.

Emma Thompson (60) plädiert für eine öffentliche Diskussion über Selfies und gesteht, dass die Selfie-Bitten von Fans, mit denen sie häufig konfrontiert ist, oft "unglaublich aufdringlich" sind. Dabei machte die Schauspielerin ('Tatsächlich … Liebe') kürzlich noch gute Miene und rettete einem Fan den Job.

Emma Thompson über den Selfie-Eklat im Restaurant

In der US-TV-Show 'Extra' erklärte sie nun genau, was sich an jenem Abend im exklusiven Brown's Restaurant in London zutrug. Tatsächlich habe der Kellner nicht sie, sondern jemanden, der "noch viel berühmter" war und mit am Tisch saß, um ein gemeinsames Selfie gebeten. Sie könne nicht verstehen, warum das ein "Kündigungsgrund" sein solle.