Emma Thompson: Henry Golding fand ihre Oscars auf dem Klo

Henry Golding: Was macht Emma Thompsons Oscar im Bad?
Henry Golding hätte die Oscars doch eher auf dem Kaminsims vermutet © Patricia Schlein/WENN.com, WENN

Schauspieler Henry Golding war verwirrt, als er in Emma Thompsons Bad spazierte und dort ihren Oscar vorfand.

Henry Golding (32) wird ab Mitte November in 'Last Christmas' zu sehen sein, einer romantischen Komödie, die von Paul Feig (57) inszeniert und von Emma Thompson (60) geschrieben wurde. Darin spielt Emilia Clarke (33) eine junge Frau, die sich nach einer schweren Krankheit (zu Weihnachten, natürlich) in Henrys Filmfigur verliebt.

Henry Golding ließ sich bekochen

Kurz bevor die Arbeit an dem gemeinsamen Film begann, lud Emma ihre beiden Stars zu sich nach Hause ein. Henry erinnerte sich mit Freude an das Treffen in der Chatshow 'Live with Kelly and Ryan': "Emilia und ich sind zum Mittagessen an einem Sonntag zu ihr gegangen. Wie man das eben so macht. Emma hat uns bekocht. Es war ein wunderschöner Roast mit ihrer Familie." Bevor man sich aber gemeinsam an den Tisch setzte, entschied sich Henry, ein bisschen durch das Haus zu schnuppern. Schließlich ist man nicht jeden Tag in Emma Thompsons Bude.

Wo man sie am wenigsten vermutet

Henry ließ tatsächlich keine Ecke des Hauses unangetastet: "Ich war in der Bibliothek, und all ihre Preise waren dort. Die Golden Globes waren da, die ganzen Trophäen, die sie für ihre Drehbücher bekommen hat. Ich habe mich gefragt: 'Wo sind denn die Oscars? Das sind die Preise, die ich sehen will!'" Die begehrten Goldstatuen konnte Henry aber nicht finden – zumindest nicht in der Bibliothek. "Ich habe mich gefragt, ob sie die vor Gästen versteckt. Also gehe ich ins Bad und siehe da – sie bewahrt ihre Oscars auf dem Klo auf!" Emma Thompson hat derer zwei (Oscars, nicht Klos): einen für das beste Drehbuch ('Sinn und Sinnlichkeit') und einen als beste Hauptdarstellerin ('Wiedersehen in Howards End').

© Cover Media