Emily Ratajkowski führt sich auch mit ihrer Körperbehaarung sexy

Emily Ratajkowski: Sie fühlt sich mit Achselhaaren "sexy"
Über ihre Haare will sie selbst bestimmen: Emily Ratajkowski © DFree / Shutterstock.com, SpotOn

Der Rasierer bleibt im Schrank

Model und Schauspielerin Emily Ratajkowski ("Gone Girl") hat für die September-Ausgabe der "Harper's Bazaar" einen Aufsatz verfasst. Die 28-Jährige erklärt darin, warum sie sich des Öfteren weigert, sich von ihrer Achselbehaarung zu trennen.

"Es ist meine Entscheidung, ob ich meine Achselhaare rasiere oder wachsen lasse. Körperbehaarung ist für mich eine weitere Möglichkeit für Frauen, ihre Entscheidungsfreiheit zu nutzen - Eine Entscheidung, die darauf beruht, wie sie sich fühlen möchten und in welcher Beziehung sie zu Körperbehaarung stehen", schreibt Ratajkowski in dem Essay. Es gebe Tage, da rasiere sie sich gerne, aber "manchmal fühle ich mich mit Körperbehaarung sexy."

Wie verführerisch das Ganze aussehen kann, beweist das Model mit einem Foto, das ihren Aufsatz in der "Harper's Bazaar" vervollständigt. Nur in einem schwarzen Spitzen-BH gekleidet, posiert das Model mit hinter dem Kopf verschränkten Armen. Die dunklen Haare unter ihren Achseln sind auf dem Schwarz-Weiß-Foto deutlich zu erkennen. Am Ende ihres Essays fordert Ratajkowski: "Gebt den Frauen die Möglichkeit, sich so vielfältig wie möglich zu zeigen und so zu sein, wie auch immer sie möchten."

spot on news