Emily Ratajkowski fühlte sich unwohl in ihrer Haut

Emily Ratajkowski fühlte sich unwohl in ihrer Haut
Emily Ratajkowski © BANG Showbiz

Emily Ratajkowski schämte sich als Teenager für ihren Körper.

Das 28-jährige Model ist bekannt für seine berühmte und perfekte Sanduhr-Figur, jedoch hat die hübsche Brüntte jetzt offenbart, dass sie als Teenager oft "kritisiert" wurde, da sie ein frühreifes Mädchen war.
Die Schönheit sagte gegenüber dem 'People'-Magazin: "Mir geht es wirklich um Körperpositivität. Ich war ein frühreifes Mädchen, was dazu geführt hat, dass ich im Alter von 13 Jahren bezüglich meines Körpers kritisiert wurde. Ich schämte mich wirklich für meinen Körper, aber ich habe den Kreis geschlossen und jetzt sage ich mir 'Ich mach dein Ding!' Ich möchte wirklich, dass junge Mädchen das sehen und sich so fühlen."

Ratajkowski hat sich kürzlich mit dem Online-Händler Nasty Gal, was auf Deutsch so viel wie "böses Mädchen" heißt, zusammengetan, um ihre eigene Kollektion zu entwerfen. Sie verriet, dass die Idee, eine eigene Linie zu kreieren, ganz natürlich war, da sie das Konzept des Labels liebe. In einer Erklärung sagte Emily: "Ich liebe die ganze Idee eines 'bösen' Mädchens wirklich. Ich denke, es ist ein wirklich cooles Konzept. Ich finde es großartig, dass so viele Worte, die früher Frauen gegenüber missbilligend waren, jetzt zurückgefordert werden. Ich denke 'böse' ist definitiv eines von ihnen. Ich denke, dass eine böse Frau das ist, was sie sein will. Es ist eine Frau, die sich für sich einsetzt und die an sich selbst glaubt. Sie steht für sich selbst auf und nimmt nichts in Kauf."

BANG Showbiz