Elyas M'Barek: So hat er sich vom Serien-Macho zum Frauenschwarm gemausert

Er verdreht den Damen reihenweise die Köpfe: Schauspieler Elyas M'Barek.
Er verdreht den Damen reihenweise die Köpfe: Schauspieler Elyas M'Barek. © imago/Future Image, Frederic Kern, imago stock&people

Elyas M'Bareks Sprung auf die Kinoleinwand

Wenn der Name Elyas M’Barek auf einem Filmplakat steht, sind große Erfolge oft nicht weit. Denn spätestens seit er 2006 in der TV-Serie „Türkisch für Anfänger“ (alle Folgen auf TVNOW verfügbar) über die heimischen Bildschirme geflimmert ist, ist Elyas aus der Filmwelt nicht mehr wegzudenken. Gute 13 Jahre nach Serien-Ende hat sich bei dem heute 38-Jährigen einiges getan – auch optisch.

„Türkisch für Anfänger“ als Karriere-Booster

In seiner Rolle als Cem Öztürk in „Türkisch für Anfänger“ verkörpert Elyas M’Barek den typischen Macho-Kerl: Neben diversen Frauengeschichten hat er mit seiner schulischen Laufbahn zu kämpfen und gerät immer wieder in Konflikte. Mit der Comedy-Serie, die von 2006 bis 2008 ausgestrahlt wurde und 2012 sogar einen Film bekam, gelingt Elyas endgültig der Durchbruch.

Wer sich die Anfänge von Elyas M’Bareks Schauspiel-Karriere anschauen möchte, ist hier genau richtig: Auf TVNOW gibt’s nämlich alle Staffeln von „Türkisch für Anfänger“ im Stream.

Elyas M’Barek spielt an der Seite von Til Schweiger und Co.

Nach „Türkisch für Anfänger“ war Elyas M’Barek nicht nur in weiteren TV-Serien zu sehen, sondern schaffte auch schon bald den Sprung auf die Kinoleinwand. In „Männerherzen“ war er 2009 an der Seite von Schauspiel-Stars wie Til Schweiger (57) und Wotan Wilke Möhring (53) zu sehen. Darauf folgten weitere Rollen in Kinoerfolgen wie „Zweiohrküken“ (2009) und „What a Man“ (2011). Auch in der RTL-Serie „Doctor’s Diary – Männer sind die beste Medizin“ (alle Staffeln auf TVNOW verfügbar) verdreht Elyas den Damen als Dr. Maurice Knechtlsdorfer den Kopf.

Mit diesem Lächeln bringt Elyas M'Barek als Dr. Maurice Knechtlsdorfer in der RTL-Serie „Doctor’s Diary – Männer sind die beste Medizin“ die Herzen zum Schmelzen.
Mit diesem Lächeln bringt Elyas M'Barek als Dr. Maurice Knechtlsdorfer in der RTL-Serie „Doctor’s Diary – Männer sind die beste Medizin“ die Herzen zum Schmelzen. © Huch: Wachse über mich hinaus, RTL / Reiner Bajo

„Fack ju Göthe“ wird zum Kassenschlager

2013 folgt mit „Fack ju Göthe“ Elyas M’Bareks bisher wohl größter Kinoerfolg. In seiner Rolle als Bankräuber Zeki Müller, der unfreiwillig zum Lehrer einer Chaoten-Klasse wird, mutiert er endgültig zum absoluten Frauenschwarm: Mit einem Tribal-Tattoo auf der rechten Brust und seinem durchtrainierten Body macht er nicht nur Elisabeth „Lisi“ Schnabelstedt (gespielt von Karoline Herfurth, 36) schwach.

Nach dem Riesen-Erfolg des Kinofilms folgen mit „Fack ju Göthe 2“ (2015) und „Fack ju Göthe 3“ (2017) zwei Fortsetzungen.

Elyas M’Barek begeistert mit neuem Look

2019 sorgt Elyas M’Barek nicht nur mit seiner Rolle als Leo in dem Ensemblefilm „Das perfekte Geheimnis“ für eine Überraschung, sondern auch mit seinem Look: Auf dem Roten Teppich zeigt sich der Hottie nämlich mit Schnäuzer.

Elyas hält sein Privatleben aus der Öffentlichkeit raus

Ob mit oder ohne Schnäuzer: Elyas M’Barek hat sich in der deutschen Schauspiel-Szene einen Namen gemacht. Über das Privatleben des 38-Jährigen ist allerdings nur wenig bekannt. Zwar setzt der Schauspieler bei Dates eher auf echte Bekanntschaften statt auf Dating-Apps, doch über seine Beziehungen ist nur wenig bekannt. Zeitweise datete Elyas Julia Czechner – ein Paar sind die beiden allerdings nicht mehr. Vielleicht ist es ja genau diese Geheimniskrämerei, die den Schauspieler für die Damenwelt umso unwiderstehlicher macht.