Jetzt lass aber mal die Kirche im Dorf, Ed!

Ed Sheeran baut sich sein eigenes Grab

Sänger Ed Sheeran baut sich eine eigene Grabstätte.
Sänger Ed Sheeran baut sich eine eigene Grabstätte. © picture alliance

Ed Sheeran plant bereits seine letzte Ruhestätte

Wie heißt es so schön: Der schaufelt sich sein eigenes Grab. Im Fall von Ed Sheeran ist diese Redewendung durchaus wörtlich zu verstehen, denn der 30-jährige Sänger ist zurzeit damit beschäftigt, jetzt schon mal seine letzte Ruhestätte auszuheben.

In Suffolk entsteht Eds eigenes „Sheeranville“

Ed Sheeran baut auf seinem Grundstück im britischen Suffolk sein eigenes kleines Dorf für vier Millionen Euro. In „Sheeranville“, wo er mit Ehefrau Cherry und Töchterchen Lyra Antarctica wohnt, stehen bereits fünf Häuser.

Jetzt mal schön die Kirche im Dorf lassen, muss sich Ed aber nun gedacht haben und hat entsprechende Baupläne eingereicht. Der Superstar möchte nämlich tatsächlich auch noch eine eigene Kirche in „Sheeranville“ errichten lassen. Inklusive Grabkammer darunter, in der sich Ed irgendwann zur letzten Ruhe betten möchte. Rechtlich ist so ein Grab auf dem eigenen Anwesen möglich, nur das Bauamt muss jetzt noch zustimmen.

Aus den Zeichnungen, die dem „East Suffolk District Council“ letzten Monat übermittelt wurden, geht hervor, dass die Sheeran-Gruft 2,70 Meter lang und 1,80 Meter breit sein wird. Gattin Cherry dürfte damit also auch noch ein Plätzchen darin finden. Nur für Tochter Lyra könnte es eng werden. Aber die Kinder sind ja eh irgendwann aus dem Haus, äh, Dorf. (csp)