Echt verrückt: So haben Blake Lively, Natascha Ochsenknecht und Co. ihre Kinder genannt

Die verrückten Baby-Namen der Hollywood-Stars
01:44 Min Die verrückten Baby-Namen der Hollywood-Stars

Ein Mädchen namens James

Ja, sie lesen richtig! Aber für Promiverhältnisse ist das, was Blake Lively und Ryan Reynolds getan haben, gerade stinknormal, beinahe schon langweilig. Welche verrückten Namen andere Hollywood-Größen ihren Kids gegeben haben, erfahren Sie in unserem Video.

Auch deutsche Promis lieben extravagante Namen

James haben die Hollywood-Stars Blake Lively und Ryan Reynolds ihr Baby genannt. Das wäre nicht weiter ungewöhnlich, wenn ihr erstes Kind nicht ein Mädchen wäre. Aber falls die Kleine das später mal komisch findet, kann Papa Ryan ja sagen: "Ach James, Mama heißt doch auch Blake." Beim zweiten Kind haben die beiden Schauspieler die Linie die männlichen Familiennamen im Hause Lively dann unterbrochen und die kleine Schwester von James einfach Ines genannt.

Doch auch in Deutschland haben viele Prominente ein Faible für ungewöhnliche Namen. Eine Vorreiterin in puncto verrückte Kindernamen war Natascha Ochsenknecht. Als sie und Uwe Ochsenknecht ihre Kinder Jimi Blue, Wilson Gonzalez Ochsenknecht und Cheyenne Savannah nannten, war die Aufregung groß. Im Dschungelcamp 2018 enthüllte Natascha dann, was es mit der schrägen Namensgebung auf sich hat.

Hauptsache, den Namen trägt nicht jeder

Til Schweiger gab seiner Jüngsten zwar den Allerweltsnamen Emma, aber mit zweitem Vornamen heißt sie Tiger. Der Sohn von Franziska von Almsick hört auf den gewöhnungsbedürftigen Namen Don Hugo, sein kleiner Bruder heißt Mo Vito. Und der kleinste Sohn von Verona Pooth heißt San Diego. Immerhin: Der Name ist selten.