"Echt"-Reunion nach 16 Jahren: So sehen die Jungs heute aus

Kim Frank mit seiner Band "Echt" im Jahr 2001.
Kim Frank und seine Band "Echt" im Jahr 2001. © Pressebild

"Echt" ist 16 Jahre nach der Trennung wieder vereint

"Du trägst keine Liebe in dir" und "Weinst du" – mit Hits wie diesen schafften Kim Frank (36) und seine Band "Echt" in den 1990er Jahren den großen Durchbruch. Die fünfköpfige Truppe wurde bei VIVA rauf und runter gespielt – bis zur medienwirksamen Trennung im Jahr 2002. Danach wurde es ruhig um die Musiker, 16 lange Jahre lang. Wagen sie etwa jetzt ihr großes Comeback?

Wagen die Jungs ein Comeback?

Ein neuer Instagram-Schnappschuss auf Kims Seite lässt genau das vermuten. Fast zwei Jahrzehnte nach dem letzten großen Auftritt grinsen der Frontmann und seine Kollegen Kai Fischer, Andreas Puffpaff, Florian Sump und Gunnar Astrup gemeinsam und Arm in Arm in die Kamera. Doch der Kim muss seine Fans enttäuschen: "So schön, dass ihr auf der Premiere wart. Das bedeutet mir viel" schreibt er zu dem Bild. Es geht also alles andere als um einen "Echt"-Neustart.

Kim Frank will neu durchstarten

Der 36-Jährige ist nämlich mittlerweile nicht mehr nur musikalisch unterwegs, sondern will auch als Regisseur groß rauskommen. Am 17. September feierte sein erster eigener Spielfilm "Wach" Premiere. Und bei einem solch wichtigen Anlass darf Kim offenbar auch nach all den Jahren noch immer auf die Unterstützung seiner Band-Buddys setzen. Aber wer weiß, vielleicht wurden bei dem Treffen ja doch heimlich neue Musik-Pläne geschmiedet.