Dwayne "The Rock" Johnson: "Jumanji 2"-Dreharbeiten hindern ihn an Oscar-Moderation

Dwayne Johnson: Er sollte die Oscars moderieren!
Dwayne Johnson © BANG Showbiz

Dwayne Johnson behauptet, er sei die "erste Wahl" für den Job des Oscar-Moderators gewesen.

Der 46-jährige Schauspieler hegte Hoffnungen, die diesjährigen Academy Awards "spaßig und unterhaltsam" gestalten zu können, konnte den Job aber letztendlich nicht annehmen, weil er mit den Dreharbeiten zu 'Jumanji 2' beschäftigt ist.

Anschließend boten die Veranstalter Kevin Hart den Job an, 'The Rock's' Co-Star in dem Film, der diesen allerdings später ebenfalls wieder abgab, nachdem alte homophobe Tweets des Afro-Amerikaners aufgetaucht waren. Johnson twitterte nun: "Ich war ihre erste Wahl, um dieses Jahr zu moderieren und mein Ziel war, sie zu den spaßigsten und unterhaltsamsten Oscars jemals zu machen. Wir versuchten es alle, konnten es aber nicht hinbekommen, da ich 'Jumanji' drehe." Der 'Fast and Furious'-Star schloss allerdings nicht aus, eine der zukünftigen Verleihungen zu moderieren. "Die Academy und ich waren super enttäuscht, aber vielleicht irgendwann", schrieb 'The Rock' weiter.

Die diesjährige Zeremonie wird nun komplett ohne Moderator über die Bühne gehen, wie ABC kürzlich verriet. Allerdings wurde auch eine "sehr aufregende" Eröffnungsnummer angekündigt, die am 24. Februar im Dolby Theater in Hollywood für eine Menge Aufmerksamkeit sorgen soll. Als Laudatoren wurden bereits Daniel Craig, Jennifer Lopez und Whoopi Goldberg bestätigt und Karey Burke, die Präsidentin des Senders, erklärte in einem Tweet: "Wie ich gehört habe, haben wir eine sehr aufregende Eröffnung geplant. Wir werden nicht direkt damit anfangen, dass Leute ihren Agenten danken." Burke betonte auch, dass die "fehlende Klarheit" rund um die Moderatorensituation dazu beigetragen habe, dass die Veranstaltung an Relevanz hinzugewonnen habe, zudem sei die Liste der Laudatoren "phänomenal".

Neben den bereits genannten Superstars werden bei den diesjährigen Oscars auch Awkwafina, Chris Evans, Brie Larson, Amy Poehler, Maya Rudolph, Amandla Stenberg, Charlize Theron, Tessa Thompson und Constance Wu die begehrten Goldjungen verteilen.

BANG Showbiz