Duffy bricht nach Vergewaltigungs-Offenbarung erstmals ihr Schweigen

Sängerin Duffy
Mit ihren Hits "Mercy" und "Warwick Avenue" feierte Duffy 2008 ihren Durchbruch. Ihr letztes Album "Endlessly" veröffentlichte sie 2010. © imago images/ZUMA Press, imago stock&people via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Duffy meldet sich mit emotionaler Nachricht bei Radio-Moderatorin

Im Februar schockte die britische Sängerin Duffy (35) mit der Offenbarung, dass sie Opfer einer Vergewaltigung geworden sei. Man habe sie unter Drogen gesetzt und tagelang festgehalten, schrieb die 35-Jährige bei Instagram. Jetzt meldet sich Duffy erstmals nach dieser Horror-Beichte mit einer emotionalen Botschaft erneut zu Wort.

Song für Menschen in Isolation

Duffy wendet sich auf ihrem Instagram-Account direkt an die britische Radio-Moderatorin Jo Whiley, der sie ihren Song „Something Beautiful“ gesendet hat. „Er ist vielleicht etwas, das du den Leuten in diesen schweren Zeiten im Radio spielen kannst. Natürlich nur, wenn du ihn magst. Vielleicht hebt er ein bisschen die Stimmung. Ich plane nicht, ihn zu veröffentlichen, ich dachte einfach nur, er sei etwas Nettes für all die Menschen zu Hause in Isolation“, schreibt die Sängerin.

„Es ist härter als ich dachte“

In ihrem Instagram-Post gibt sie auch erstmals ein kleines Update, wie es ihr jetzt geht, nachdem sie ihr Schicksal öffentlich gemacht hat: „Ich fühle mich freier.“ Doch über das zu sprechen, was ihr widerfahren ist, fällt Duffy immer noch schwer: „Ich wollte ein gesprochenes Interview geben, aber es ist härter als ich dachte, daher werde ich demnächst noch etwas schreiben.“