VIP.de - Logo VIP.de - Partner von RTL.de

"Duell um die Welt": Joko und Klaas überraschen mit neuem Konzept

"Duell um die Welt": Joko und Klaas überraschen mit neuem Konzept
Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf setzen ab sofort auf Teams in "Das Duell um die Welt" © ProSieben/Jens Hartmann, SpotOn

Moderatoren gehen neue Wege

Zahlreiche TV-Formate haben Joko Winterscheidt (39) und Klaas Heufer-Umlauf (35) bereits gemeinsam kreiert und moderiert. "Das Duell um die Welt" gehört zweifelsohne zu den erfolgreichsten. Dennoch verändern die beiden nun ein wenig das Konzept der ProSieben-Show: Ab sofort schicken die beiden ganze Teams rund um den Erdball - für allerlei verrückte Aufgaben und Mutproben. Aus diesem Grund bekommt die Show auch ab sofort den Namenszusatz "Team Joko gegen Team Klaas".

"Wir haben uns überlegt, wie man dem 'Duell um die Welt' noch etwas hinzufügen kann, was bislang noch nicht da war", sagt Heufer-Umlauf über die neue Idee. Er und Joko seien ja schon überall runtergesprungen und reingetaucht. Die Zusammenstellung der Teams obliegt dem jeweiligen Moderator: "Es sind überraschende Leute dabei - unser Freundeskreis und erweiterter Freundeskreis." Aber auch prominente Menschen, die man in unglaublichen Situationen sehen wird.

Todesangst vor dem Dreh

Winterscheidt verrät außerdem: "Es ist so oft passiert, dass irgendwer zu uns gekommen ist und gesagt hat: 'Ich würde das so gerne auch mal machen!'" Für diese Menschen öffnen die beiden nun die Tore: "Wolltest du immer schon mal Todesangst haben und nachts nicht schlafen können vorm Dreh? Dann ist das deine Show!" Es hätten sich mehr "Idioten eingefunden, die mitmachen, als die, die es abgesagt" hätten.

Ansonsten bleibt vieles beim Alten: Die Reiserouten und die Aufgaben der Teams werden durch den jeweiligen Gegner festgelegt und die endgültige Entscheidung über Triumph oder Niederlage fällt im Studio im Duell zwischen Joko und Klaas um den Titel des Weltmeisters. Jeannine Michaelsen (36) wird weiterhin im Studio durch das Kräftemessen führen. Zwei Ausgaben sind derzeit für November und Dezember 2018 geplant.

spot on news