Duane "Dog" Chapmann sogrt sich nach dem Tod einer Frau Beth nun um Sohn Leland

Duane "Dog" Chapman und sein Sohn Leland.
Duane "Dog" Chapman und sein Sohn Leland. © 2013 Getty Images, Angela Weiss

Erster Einsatz nach dem Tod von Ehefrau Beth endete im Krankenhaus

Gerade erst verlor Duane Chapman, alias "Dog The Bounty Hunter" seine Ehefrau Beth, nun verletzte sich sein Sohn Leland bei einem gemeinsamen Einsatz als Kopfgeldjäger und musste ins Krankenhaus.

Leland Chapman verletzte sich bei Rangelei mit einem Kautionsflüchtling

Leland Chapman zog sich laut "Daily Mail" bei bei der Rangelei mit einem Kautionsflüchtling in Colorado einen Kreuzbandriss zu. Er war gemeinsam mit seinem Vater Duane Chapman im Einsatz. Trotz Lelands Verletzung gelang es dem Vater-Sohn-Team den Flüchtenden, der wegen häuslicher Gewalt angeklagt ist, festzunehmen. Leland musste danach ins Krankenhaus. Ihm droht nun eine OP.

Duane Chapmans erster Einsatz nach dem Tod seiner geliebten Beth

(L-R) TV personalities Duane Dog Chapman and Beth Smith arrive at the 48th annual Academy of Country Music Awards at the MGM Hotel in Las Vegas, Nevada on April 7, 2013. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY LAV20130407045
Beth Chapman hat den Kampf gegen ihren größten Feind verloren - sie ist an Kehlkopfkrebs gestorben. Ihr Ehemann Dog ist in großer Trauer. © imago images / UPI Photo, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Für Duane Chapman war es der erste Einsatz nach dem Tod seiner Frau Beth, die am 26. Juni im Alter von 51 Jahren an Kehlkopfkrebs gestorben war. Im Jahr 2017 war die Krankheit bei ihr diagnostiziert worden. Zunächst schien sie den Krebs besiegt zu haben, doch 2018 kehrte er zurück.