DSDS-Kultstar Menderes Bağcı: „Wenn ich ehrlich bin, habe ich keine Freunde.“

Warum Menderes Bağcı keine Freunde hat
01:32 Min

Warum Menderes Bağcı keine Freunde hat

„Wenn ich ehrlich bin, habe ich keine Freunde“

Auf der Bühne fühlt sich Menderes Bağcı sichtlich wohl, doch privat führt er ein einsames Leben. Das wird wieder einmal mehr deutlich, als RTL ihn zum Interview in der Tanzschule Balsano in Gevelsberg trifft. Denn dort gesteht der 35-Jährige: „Wenn ich ehrlich bin, habe ich keine Freunde.“ Aber wieso ist Menderes überhaupt alleine und wie geht er mit seiner Einsamkeit um? Das verrät die DSDS-Legende im emotionalen Interview im Video.

Menderes Bağci bekam von seinen Eltern keine Liebe

Dass Menderes ein eher unsicherer und sensibler Typ ist, wissen die Zuschauer spätestens seit 2016 – denn in diesem Jahr wurde er bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ zum Dschungelkönig gekrönt. Menderes kommt mit seiner zurückhaltenden und ehrlichen Persönlichkeit einfach an. Für die lebende DSDS-Legende kaum zu glauben, schließlich hatte er es in der Vergangenheit nicht einfach. Erst vor Kurzem offenbart Menderes, dass er als Kind von seinen Eltern keine Liebe erfahren hat. Dabei wünschte er sich damals nichts sehnlicher als Geborgenheit – vor allem von seiner Mutter. Dass er sie nicht bekommen hat, scheint den 35-Jährigen massiv geprägt zu haben. Auch heute fällt es ihm schwer, Nähe zuzulassen. Doch Menderes hat gelernt, damit umzugehen und geht seinen eigenen Weg – und das sogar ziemlich erfolgreich.

DSDS auf TVNOW streamen

Bekannt geworden ist Menderes Bağci durch seine regelmäßige Teilnahme an der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“. Fans aufgepasst: Vergangene Staffeln von DSDS gibt’s auf TVNOW zum nachträglichen Abruf.