Dschungelcamp 2019: So denkt Melanie Müller über Dschungelqueen Evelyn Burdecki

Melanie Müller: Das hält sie von Dschungelkönigin Evelyn
Melanie Müller © BANG Showbiz

Melanie Müller hat sich zu Evelyn Burdeckis Dschungelsieg geäußert

Vor fünf Jahren holte Schlagerstar Melanie Müller im australischen Dschungel nach zwei Wochen die Buschkrone. Eine ihrer Nachfolgerinnen ist seit wenigen Tagen Reality-Star Evelyn Burdecki. Doch von der will sie nicht ganz so viel halten. Auf die Frage, welche Chancen Evelyn jetzt im deutschen TV haben könnte, antwortete Müller jetzt bei 'Ich bin ein Star - Die Stunde danach': "Sie ist ja ganz lieb und süß, aber das wird nicht lange anhalten. Die wird uns alle ganz schnell langweilen. Evelyn hat einfach keine Ecken und Kanten." Viele verfolgten in der RTL-Sendung besonders die Spannungen zwischen Evelyn und ihrem Camp-Mitbewohner Domenico de Cicco, mit dem sie mehrere Wochen zusammen war. Später trennte sich die Blondine jedoch von dem 35-Jährigen, da sie herausgefunden hatte, dass eine andere Frau ein Kind von ihm erwartete - Julia.

Nun äußerte sich Julia in einer Nachricht, die in der Instagram-Story des ausgeschiedenen Ekelcamp-Bewohners veröffentlicht wurde, selbst zu dem Liebeswirrwarr. "Wir hatten eine Zeit mit unterschiedlichen Gefühlen, es war Hass, Wut, Enttäuschung, aber auch Liebe, Vertrauen und Geborgenheit. Wir beide hatten eine Zeit mit einer Achterbahn der Gefühle", fasst sie die letzten Monate zusammen. Fast habe sie alles aufgegeben - fast. "Doch irgendwas hat immer gesagt: 'Julia, kämpfe, gib das nicht auf'", enthüllt sie. Ihr sei etwas Wichtiges klargeworden: "Ich habe gelernt, auf mein Herz zu hören und nicht auf das, was andere sagen... Ich bin einfach unendlich froh, wenn du wieder bei uns bist..."

BANG Showbiz