Drew Barrymore: Schluss mit Dating-Apps!

Drew Barrymore: Schluss mit Dating-Apps!
Drew Barrymore kommt als Single gut zurecht. © Bauer-Griffin / SplashNews.com

Drew Barrymore hat sich von sämtlichen Dating-Apps verabschiedet

Die Hollywood-Schauspielerin trennte sich im August 2016 nach vier Jahren Ehe von ihrem Mann Will Kopelman, mit dem sie die Kinder Olive (5) und Frankie (4) hat. Danach versuchte sie, mithilfe von Online-Portalen einen neuen Mann kennenzulernen. Doch mittlerweile ist der 43-Jährigen klargeworden, dass sie auch ganz gut alleine zurechtkommt. "Ich habe mich abgemeldet. Es hat aber Spaß gemacht, es auszuprobieren. Ich habe in der Öffentlichkeit gearbeitet, seit ich klein war, also hat mich der Mythos des Blind Dates angezogen. Ich wollte es schon immer probieren, deshalb die Dating-Apps. Aber die Leute kennen mich, deshalb war es auf meiner Seite nicht blind, also hat es irgendwie einfach nicht funktioniert", schildert die Darstellerin.

Schauspielerin will gutes Vorbild für ihre Töchter sein

Im Gespräch mit 'Entertainment Tonight' zeigt sich Drew schockiert darüber, dass niemand von außen versuchte, einen neuen Partner für sie zu finden. "Keiner meiner Freunde hat mich je verkuppelt! Ich denke, ich habe dieselben Freunde schon so lange, dass wir alle einem Rhythmus folgen und nicht mal daran denken", erklärt sie. Nun hat der "50 erste Dates"-Star endlich wieder Zeit, um auf sich selbst zu schauen. "Arbeitende Mütter vergessen, ein wenig Zeit und Mühe in sich selbst zu stecken. Aber die winzigste Menge Concealer kann so viel Unterschied bei deinem Selbstbewusstsein bewirken. Sogar eine Minute oder 30 Sekunden können dein Selbstwertgefühl ankurbeln und es ist wichtig, sich daran zu erinnern, sich die Zeit dafür zu nehmen", verrät Drew.

Ihren zwei Töchtern will die Schauspielerin immer ein gutes Vorbild sein: "Ich denke, es ist gut für kleine Mädchen, zu sehen, dass es sehr wichtig ist, selbstständig zu sein. Daran zu denken, dass es kein 'Ich' im Team gibt, dass man nichts alleine macht und dass es ein ganzes Dorf braucht, um etwas zu erreichen."

BANG Showbiz