Dreamday statt Dreamball: Stars unterstützen Charity-Event virtuell

Dreamday statt Dreamball: Stars unterstützen Charity-Event virtuell
Barbara Schöneberger moderiert seit vielen Jahren den Dreamball. © imago/Jan Huebner, SpotOn

Barbara Schöneberger moderiert

Unzählige Events mussten wegen der Corona-Pandemie weltweit bereits abgesagt werden, die Charity-Gala Dreamball geht einen eigenen Weg. Aufgrund der Beschränkungen macht DKMS LIFE in diesem Jahr aus dem Dreamball den virtuellen Dreamday. Moderatorin Barbara Schöneberger (46) gibt am 24. September mit einem exklusiven Online-Konzert für Patientinnen und Patienten den Startschuss.

Krebs macht keine Pause

Seit 2006 richtet DKMS LIFE jährlich im September den Dreamball aus, um Spendengelder zur Unterstützung von krebskranken Menschen zu generieren. Die Corona-Pandemie stellt insbesondere auch Krebspatientinnen und -patienten vor Herausforderungen. Isolation und Restriktionen belasten den Alltag noch einmal mehr - darauf soll auch die neue Kampagne unter dem Motto "Krebs macht keine Pause" aufmerksam machen.

Bis Ende Dezember zeigen zahlreiche prominente Kampagnenbotschafter wie Modedesigner Guido Maria Kretschmer (55), Moderatorin und Schirmherrin des Events Sylvie Meis (42) oder Model Stefanie Giesinger (24) im Rahmen der Kampagne ihre Solidarität mit den Erkrankten.

Sarah Connor und Sasha sorgen für Musik

Prominente Künstler wie Sarah Connor (40), Sasha (48) sowie Graham Candy (29) sorgen am Dreamday für die musikalische Unterhaltung. Das Konzert ist am Nachmittag online exklusiv für Patientinnen und Patienten zugänglich. Als weiteres Highlight schließt sich dann das Online Charity Event mit Live-Übertragung am Abend an. Moderatorin Barbara Schöneberger wird gemeinsam mit Gastgeberin und DKMS-LIFE-Geschäftsführerin Ruth Neri auf der Bühne stehen. Zahlreiche Promis, wie die Kampagnen-Botschafterinnen Palina Rojinski (35) und Angelina Kirsch (32), werden das Event unterstützen.

spot on news