Drama um Heather Locklear: Aus dem Knast direkt ins Krankenhaus

Neuer Notruf

Erst saß sie hinter Gittern, dann musste sie offenbar ins Krankenhaus. Nur wenige Stunden, nachdem Heather Locklear (56) aus dem Gefängnis entlassen worden war, soll die Polizei einen Notruf aus ihrem Haus erhalten haben - angeblich wegen einer möglichen Überdosis, das berichtet "TMZ".

Probleme gibt es schon länger

Die herbeigerufenen Sanitäter und Polizisten veranlassten demnach, dass die Schauspielerin, die in Kalifornien lebt, in ein Krankenhaus gebracht wurde. Ihr Zustand soll stabil sein. Wenige Stunden vor dem Notfall war die 56-Jährige festgenommen worden, weil sie angeblich einen Polizisten und einen Sanitäter angegriffen haben soll. Sie hinterlegte laut "TMZ" 20.000 Dollar Kaution und durfte anschließend wieder nach Hause.

Heather Locklear hat nicht zum ersten Mal Ärger mit der Polizei: Erst im Februar dieses Jahres war sie festgenommen worden, nachdem sie zunächst ihren Freund Chris Heisser und schließlich die Einsatzkräfte angegriffen hatte, berichtete damals "People". Vor einer Woche war sie zudem offenbar kurzzeitig zwangseingewiesen worden, hieß es bei "TMZ". Damals habe Locklear angeblich ihre Eltern angegriffen und mit Suizid gedroht.

spot on news