Drama um Emilio Ballack (†18): Mädchen soll Unfall vor Ort beobachtet haben

Emilio war der Sohn von Michael Ballack und seiner Ex-Frau Simone.
Emilio war der Sohn von Michael Ballack und seiner Ex-Frau Simone. © Instagram/emilioballack

Neue Details zum Unfall

Mittlerweile ist es 24 Stunden her, dass diese traurige Nachricht die Runde gemacht hat. Emilio Ballack (†18) ist während eines Familienurlaubs in Portugal ums Leben gekommen. Der Sohn von Fußballer Michael Ballack (44) und Ex-Frau Simone Mecky-Ballack (45) ist portugiesischen Medienberichten zufolge mit einem Quad verunglückt. Seitdem kommen immer mehr schockierende Details ans Licht – so soll zum Beispiel ein Mädchen den Unfall beobachtet haben.

Alarmierte sie Emilios Familie?

Michael Ballacks Ferienvilla in Troia, Portugal.
Michael Ballacks Ferienvilla in Troia, Portugal. © Splash

„Uns wurde gesagt, dass der tote Junge ein Mädchen auf seinem Quad nach Hause fahren wollte, als die Tragödie geschah“, wird ein Angestellter der Ferienvilla von „Daily Mail“ zitiert. Emilio habe ihr angeblich gesagt, dass sie warten soll, während er das Quad hole. Emilio soll dann beim Rückwärtsfahren die Kontrolle über das Fahrzeug verloren haben – das Mädchen habe alles mit ansehen müssen und nach dem Unfall die Familie alarmiert. Um wen es sich bei der Zeugin handelt, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt. Das Drama soll sich gegen 2 Uhr nachts ereignet haben, Emilios Familie soll sich im Haus aufgehalten haben.

Im Video: Emilio Ballack stirbt mit gerade einmal 18 Jahren

Michael Ballacks Sohn Emilio stirbt bei Quad-Unfall
02:16 Min

Michael Ballacks Sohn Emilio stirbt bei Quad-Unfall

Die Anteilnahme ist groß

Während sich Simone und Michael Ballack verständlicherweise noch nicht zum Tod ihres Sohnes geäußert haben, sprechen zahlreiche Wegbegleiter den Eltern ihr Beileid aus. Oliver Kahn (52), Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München, erklärt in einem Statement: „Die Nachricht von Emilios Tod hat mich zutiefst erschüttert. In so einem Moment gibt es keine Worte.“ Auch Manager-Legende Reiner Calmund zeigt sich gegenüber RTL/ntv geschockt: „Ich bin schockiert, sprachlos und unbeschreiblich traurig. Gerade wenn man die Familie kennt.“

Auch die portugiesische Polizei hat die Quad-Tragödie mittlerweile gegenüber RTL bestätigt: „Die Beamten sind am 5. August um 3:10 Uhr in Vilas do Mar, Tróia, zu einem Verkehrsunfall gerufen worden, bei dem es ein 18-jähriges männliches Opfer gegeben hat. Das Center for Investigation of Crimes in Road Accidents (NICAV) von Setúbal ist in die Aufklärung des Unfalls einbezogen, die derzeit den Vorfall untersucht. Aus Datenschutzgründen scheint es nicht möglich zu sein, die Identifizierung des Opfers zu bestätigen.“ (dga)