Drake betrauert den Tod seines Rap-Kollegen Smoke Dawg

Drake trauert um seinen Kollegen Smoke Dawg
Drake trauert um seinen Kollegen Smoke Dawg. © PRINCEWILLIAMS2014ARP, Prince Williams

In Toronto getötet

Der kanadische Rapper Smoke Dawg ist offenbar bei einer Schießerei gestorben. Medienberichten zufolge wurde der 21-jährige Künstler am Samstagabend (30.06.) in Toronto getötet. Zwei weitere Menschen sollen verletzt worden sein, als vor einem Nachtclub Schüsse fielen. Die Polizei in Toronto habe inzwischen bestätigt, dass sie in einem Mordfall ermittle, heißt es.

Smoke Dawg zählte in Kanada zu einer Gruppe Rappern, die zu den Shooting-Stars der Branche gerechnet werden. Der erfolgreiche Musiker Drake (31), der ebenfalls aus Kanada kommt, trauert in den sozialen Medien um seinen Kollegen. In seiner Instagram Story schrieb er: "All diese talentierten, gesegneten Seelen, die in letzter Zeit ausgelöscht wurden - es ist niederschmetternd."

Weiter hieß es von Drake: "Ich wünschte, Frieden würde unsere Stadt überschwemmen. So viel Talent und so viele Geschichten, die wir nie zu sehen bekommen." Smoke Dawg spielte zusammen mit Drake auf dessen "Boy Meets World Tour" in London im Jahr 2017. Vor Kurzem erst war Rapper XXXTentacion in Miami erschossen worden. Kurz nach ihm starb US-Rapper Jimmy Wopo aus Pittsburgh, der ebenfalls erschossen wurde.

spot on news