Offene Worte der Ex-Bachelorette

Krebsgefahr durch Implantate! Doppelte Brust-OP für Jessica Haller

Jessica Haller muss nochmal unters Messer
00:26 Min

Jessica Haller muss nochmal unters Messer

Statt ihr neues Häuschen auf Ibiza einzurichten ist Jessica Haller (31) seit einigen Tagen in Düsseldorf. Nun hat sie ihren Fans den Grund für den Trip verraten: Sie muss sich einer längst überfälligen Brust-OP unterziehen, weil ihre Implantate krebserregend sind und ausgetauscht werden müssen. Doch weil bei ersten Operation vor drei Tagen etwas schief gelaufen ist, muss sie nun nochmal unter’s Messer.

Jessica Haller: "Eine Freundin hat mich darauf aufmerksam gemacht"

„Meine OP war überfällig. Ich hatte Allergan-Implantate, weshalb mein Arzt mir dazu riet sie auszutauschen. Sie sind krebserregend und schon eine Weile komplett vom Markt genommen worden“, berichtet Jessi in einer Fragerunde bei Instagram. „Da ich mich wirklich schon lange damit nicht auseinander gesetzt habe, ist das komplett an mir vorbeigegangen bis mich eine Freundin darauf aufmerksam gemacht hatte.“

Im Zuge der OP hat die Ex-Bachelorette sogar überlegt, sich die Implantate ganz entfernen zu lassen. „Meine Brustgröße ist mir wirklich egal – auch die Form. Ich habe nach Jahren vergessen, dass ich sie je gemacht habe. Kurzzeitig hatte ich den Gedanken die Implantate auch komplett zu entfernen, weil mir große pralle Brüste dann doch nie sooooo wichtig waren, wie ich in meiner Jugend dachte“, schreibt sie.

Jessica Haller spricht offen über ihre Brust-OP
Jessica Haller spricht offen über ihre Brust-OP © Instagram

Jessi Haller: "Es ist schon lange kein Tabuthema mehr"

Doch auch wenn ihr die Größe ihrer Brüste inzwischen gar nicht mehr so wichtig ist, möchte die 31-Jährige offen mit dem Thema umgehen. „Ich habe mich bewusst dazu entschieden das hier mit euch zu teilen, weil ich denke, dass einige Frauen Probleme mit ihren Brüsten haben und es schon lange kein Tabuthema mehr ist.“

Bleibt zu hoffen, dass bei ihrer zweiten Brust-OP alles glatt läuft und Jessi bald zurück zu ihren kleinen Familie nach Ibiza fliegen kann. (jve)