"Doctor Strange 2" verpasst trotz Erfolg knapp die Kinokrone

"Doctor Strange 2" verpasst trotz Erfolg knapp die Kinokrone
Benedict Cumberbatch als "Doctor Strange" im neuesten Marvel-Kracher. © ©Marvel Studios 2022. All Rights Reserved., SpotOn

Zweitbester Start

"Doctor Strange in the Multiverse of Madness" ist stark in die Kinos gestartet. Wie das Branchenmagazin "Variety" berichtete, spielte das Marvel-Spektakel an seinem ersten Wochenende weltweit 450 Millionen US-Dollar ein.

In den USA setzte das Superhelden-Sequel allein 185 Millionen Dollar um. Damit gelingt dem Film mit Benedict Cumberbatch (45) in der Hauptrolle der bisher beste Kinostart des Jahres 2022. "The Batman", der bisherige Spitzenreiter aus dem konkurrierenden DC-Universum, holte "nur" 134 Millionen.

Platz zwei hinter Spider-Man

"Doctor Strange 2" ist zudem der zweiterfolgreichste Start seit dem Beginn der Corona-Pandemie. Nur der hauseigene Konkurrent "Spider-Man: No Way Home" spielte bei seinem Debüt im Dezember 2021 mehr ein (260 Millionen Dollar).

Auch global gesehen reiht sich "Doctor Strange 2" hinter "Spider-Man" als bester Neustart der Corona-Zeit ein. Insgesamt ist die Fortsetzung der viertstärkste Marvel-Auftakt, hinter den beiden letzten "Avengers"-Filmen und eben Spidey.

In Deutschland nur Platz zwei im Jahr 2022

In Deutschland ist "Doctor Strange in the Multiverse of Madness" ebenfalls ein Hit. 800.000 Besucher tauchten seit dem 4. Mai ins Multiversum des Films ein. Laut "Variety" setzte er damit in Deutschland umgerechnet zwölf Millionen Dollar um.

Mit diesem Ergebnis liegt Benedict Cumberbatch hierzulande aber nur auf Rang zwei in den Jahrescharts. Einen besseren Start legte ausnahmsweise mal keine Comic-Verfilmung hin. "Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse" liegt stattdessen auf Platz eins. 817.000 Besucher lockte der dritte Teil des "Harry Potter"-Spin-offs am Startwochenende ins Kino.

spot on news