Disney bringt "Mulan" über eigenen Streamingdienst heraus

Disney bringt "Mulan" über eigenen Streamingdienst heraus
Das Disney-Spektakel "Mulan" ist wegen der Corona-Krise im September auf Disney+ zu sehen. © Stephen Tilley/Disney, SpotOn

Statt auf der großen Leinwand

Das "Dschungelbuch" oder "Der König der Löwen" haben es vor gemacht: Auch das Disney-Märchen "Mulan" von 1998 hat eine Realverfilmung bekommen. Das Spektakel um die chinesische Heldin Hua Mulan sollte ursprünglich Ende März in die Kinos kommen, wurde aber wegen der Corona-Pandemie kurzfristig abgesagt. Nachdem der Filmstart mehrere Male verschoben wurde, soll "Mulan" jetzt direkt über den Streamingdienst von Disney veröffentlicht werden. Wie der krisengebeutelte US-Unterhaltungskonzern am Dienstag bekannt gab, soll der Film ab dem 4. September über Disney+ abrufbar sein.

Teurer Heimkino-Spaß

In den USA sind viele Kinos noch geschlossen. Sollten Kinos allerdings in einem Land schon geöffnet sein, könnte der Film auch dort gezeigt werden, teilte Disney mit. Das wäre beispielsweise in Deutschland der Fall, einen expliziten Termin gibt es jedoch noch nicht. Für US-Kunden wird das Film-Vergnügen auf der heimischen Streaming-Leinwand jedenfalls kein billiges: Stolze 30 Dollar werden Disney+-Abonnenten dort zusätzlich zahlen müssen, um "Mulan" streamen zu können. Das erklärte Disney-Boss Bob Chapek (60) bei einem Telefongespräch mit Investoren, nachdem das Unternehmen seine Quartalsergebnisse veröffentlicht hatte.

In der rund 200 Millionen Dollar teuren Produktion von Regisseurin Niki Caro (53) spielt Liu Yifei (32) die Hauptrolle. Das chinesische Volksmärchen "Mulan" erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die sich im alten China als Mann verkleidet und eine Armee in den Krieg führt.

spot on news