Diskussion um Spin-off: "Outlander"-Schöpferin bestreitet Mitarbeit

Diskussion um Spin-off: "Outlander"-Schöpferin bestreitet Mitarbeit
Diana Gabaldon weiß noch nicht sicher, ob sie Teil des "Outlander"-Spin-offs wird. © s_bukley/ImageCollect, SpotOn

Klare Worte bei Facebook

Der Sender Starz hat vor wenigen Tagen verkündet, dass ein Prequel zur Serie "Outlander" in der Entwicklung sei. Die Schöpferin der Romanvorlage, Diana Gabaldon (70), wirkt an dem Spin-off zumindest bisher allerdings nicht mit, wie die Autorin nun klarstellt. "Nicht nur, dass ich keine Ahnung habe, was eine 'beratende Produzentin' ist, niemand hat mit mir bisher darüber gesprochen, eine zu sein", schreibt sie in einem Facebook-Post. "Das heißt nicht, dass ich nicht an der Show involviert sein werde, aber ich habe im Moment noch keine Details dazu."

Wird das Prequel auf ihrem Buch basieren?

In dem Prequel soll die Liebesgeschichte von Jamie Frasers (Sam Heughan, 42) Eltern Ellen MacKenzie and Brian Fraser erzählt werden. Dass Gabaldon genau diese Geschichte derzeit in einem Roman verpackt, bestätigte die Schriftstellerin in ihrem Beitrag. Sie wisse jedoch nicht, "wie der Zeitplan der Show sein könnte oder inwieweit die Showrunner planen, das Buch zu verwenden (soweit es zu diesem Zeitpunkt existiert)", stellt Gabaldon klar. "'In der Entwicklung' ist nicht dasselbe wie grünes Licht; es bedeutet nur, dass sie anfangen, die Teile zusammenzusetzen", erklärt sie zudem über das Stadium, in dem sich das Spin-off "Blood of My Blood" offenbar befindet.

Die Romanreihe erzählt die Geschichte der Engländerin Claire Randall (Caitriona Balfe, 42), die plötzlich ins Jahr 1743 katapultiert wird und in dem schottischen Freiheitskämpfer Jamie Fraser die Liebe ihres Lebens findet. Sie wurde bis heute in über 27 Ländern veröffentlicht und in 24 Sprachen übersetzt. Seit der Premiere im August 2014 wurde auch die Serie zu einem echten Erfolgsgaranten, sahnte unter anderem bei den Critics' Choice Awards und People's Choice Awards ab und wurde mehrfach für den Emmy und den Golden Globe nominiert. Eine siebte Staffel der Serie ist bereits bestellt.

spot on news

weitere Stories laden