Dieter Bohlen: Modern Talking machte ihn krank

Dieter Bohlen: Modern Talking machte ihn krank
Dieter Bohlen litt in seiner Karriere © Henning Kaiser/picture-alliance/Cover Images, WENN

Dieter Bohlen schoss mit seiner Zwei-Mann-Band 1984 durch die Decke der Chats. Über die Schattenseiten des Erfolges spricht er jetzt – 35 Jahre später.

Modern Talking-Aus wegen Frau

1984 kam die Debüt-Single 'You're My Heart, You're My Soul' heraus und legte den Grundstein für eine einzigartige Karriere. In seiner RTL-Dokumentation 'Absolut Dieter Bohlen' erinnert der Poptitan sich nun aber auch an einen ganz großen negativen Faktor während der gemeinsamen Zeit: Thomas Anders' heutige Ex-Ehefrau Nora, die schlussendlich für das erste Aus von Modern Talking 1987 verantwortlich war. "Der war so abhängig von ihr, dass er alles gemacht hat, was sie gesagt hat. Das war so, wenn ihr irgendwas nicht gepasst hat, dann hat sie zu allen Mitteln gegriffen."

Dieter Bohlen: Krank wegen des Drucks

Zwar fanden sich Dieter und Thomas 1998, elf Jahre später, wieder zusammen und ließen ihre Karriere mit neuen Songs und frischem Wind wieder aufleben, doch die Zeit dazwischen war schmerzhaft für den Musiker. Durch den Druck wurde er sogar ziemlich krank: "Als es dann so schlimm war, dass ich wirklich Blut erbrochen habe und ein Magengeschwür hatte und einfach gedacht hab, wenn ich das hier weitermache ... Ich habe mich so gefühlt, als wenn man stirbt."

© Cover Media