Diese Schuhtrends erobern den Herbst

Diese Schuhtrends erobern den Herbst
Instagram-Modechefin Eva Chen trägt den Herbsttrend Reiterstiefel zum taillierten Wollkleid. © imago images/Runway Manhattan, SpotOn

Bequem, klobig und ein alter Klassiker

Es gibt keine bessere Jahreszeit für ein neues Paar Schuhe als den Herbst. Die Sandalen und Schlappen werden im Schrank verstaut, Stiefel und Boots wieder ausgeführt. Die Trends im Herbst 2020 sind besonders vielfältig: von derben Boots bis zu filigranen Heels. Und ein alter Klassiker kommt ebenfalls zurück.

Derbe Combat Boots

Ursprünglich Wehrdienstschuh im Zweiten Weltkrieg, haben den Combat Boot in den 80er und 90er Jahren die Punks populär gemacht. Heute ist er aus dem Schuhschrank der modebewussten Frau nicht mehr wegzudenken. Und diesen Herbst sind die Combat Boots derber, robuster und größer als zuvor und können mühelos kombiniert werden. Mit Jeans für einen Off-Duty-Look, mit Leder für einen Girly-Grunge-Look oder mit zarten Kleidern für einen stylischen Stilbruch. Mode-Bloggerin Caro Daur (25) zeigt, wie sie den Schuhtrend zum süßen Minirock stylt.

Overknee-Stiefel

Overknee-Stiefel sind seit Jahren ein Dauerbrenner der Herbstmode, daran ändert sich auch 2020 nichts. Der Schuh ist unfassbar vielseitig, passt zu Jeans, Bermudas, Kleidern und Röcken. Derzeit auch im Trend: Weitere Hosen in die Overknees stecken. Mit Absatz oder flach, Wild- oder Glattleder - die langen Stiefel halten die Beine warm.

Kitten Heels

Stilikonen wie Audrey Hepburn (1929-1993) und Jackie O. (1929-1994) liebten ihre Kitten Heels. Sie sind das perfekte Zusammenspiel aus galanten Pumps und flachem Schuh, und mit einer Absatzhöhe zwischen 3 und 4,5 Zentimetern komplett schwindelfrei. Sie kommen in Form von Stiefeletten, Pumps und sogar Overknees und können mit Jeans, Kleidern und Röcken kombiniert werden. Fashion-Bloggerin Aylin König (30) trägt ihre Kitten Heels zu Jeans und Oversize-Trenchcoat.

Chunky Chelsea Boots

Die coole Version des britischen Klassikers ist der Chunky Chelsea Boot. Mit breiten Sohlen und derbem Profil kann der Allrounder-Schuh einigen Wetterlagen trotzen und passen im Stilbruch zu eleganten Kleidungsstücken oder lässig zu Jeans.

Mary-Janes

In den "Golden Twenties" erlangten sie durch die gleichnamige Comicfigur Mary Jane Bekanntheit, in den "Swinging Sixties" machte Model Twiggy (70) die Mary Janes populär. Jetzt kommt der Schuhtrend wieder zurück - und das vielseitiger als zuvor. Den "Spangenschuh" gibt es inzwischen in zahlreichen Varianten, Absatzhöhen und Farben. Er funktioniert mit Jeans, Wide-Leg-Hose und Kleidern und zaubert einen femininen Touch. Influencerin Courtney Trop (33) trägt die klobige Variante mit Blockabsatz zu schwarzen Strumpfhosen und weißem Blazer.

Reiterstiefel

Schon 2018 waren die Schuhtrends in Form von Cowboy-Boots vom Pferdesport inspiriert. Im Herbst 2020 kommt nun der klassische Reiterstiefel als perfekter Alltagsbegleiter. Ob die klassische flache Variante, Keilabsatz oder Stilettoabsätze: Der Reitstiefel kommt in vielen Variationen und passt sich überall an. Vor allem zum klassischen Herbstmantel oder geraden Zweireihern ist der Stiefel ein Muss.

Männerschuhe

Der Gegensatz zum femininen Mary Jane: Klassische Männerschuhe wie Loafer, Oxfords und Brogues sind der perfekte Stilbruch zu femininen Looks. Influencerin Olivia Palermo (34) macht es vor: Sie kombiniert Monkstraps in der Trendfarbe Scharlachrot zu Jeans und Cape - ein lässiger Alltagslook.

spot on news