Diego Maradona gestorben: Twitter-Nutzer trauern um Sängerin Madonna

Twitter-Nutzer trauern um Sängerin Madonna
00:37 Min

Twitter-Nutzer trauern um Sängerin Madonna

Falsche Legende im Netz

Die Welt trauert um Fußballlegende Diego Maradona (1960-2020) - und fälschlicherweise auch um Pop-Ikone Madonna (62, "Like A Virgin"). Obwohl die sich jüngst noch mit Heimvideos und Musik bei ihren Instagram-Followern meldete, nehmen offenbar etliche Fans bei Twitter von der Sängerin Abschied. Sie scheinen sich verlesen zu haben und verwechseln Maradona mit Madonna.

Rund 114.000 Tweets zum vermeintlichen Ableben Madonnas

Wie die britische „Daily Mail“ schreibt, sei Madonna am Donnerstagmorgen (26. November), einen Tag nach dem Tod des argentinischen Fußballspielers Maradona, vor allem bei Australiern vermehrt Thema gewesen. Im Kurznachrichtendienst Twitter hätte es demnach rund 114.000 Tweets gegeben, die sich auf das vermeintliche Ableben der Sängerin beziehen. Unter anderem ist zu lesen, Madonna sei „eine Pionierin der Popmusik“ gewesen, mit ihr sei eine "wahre Legende" gegangen und sie werde nun vereint mit Prince (1958-2016, „Purple Rain“) und Michael Jackson (1958-2009, „Dirty Diana“) im Himmel Konzerte spielen. Inwiefern die jüngsten Sorgen über ihren Gesundheitszustand Mitschuld an diesem Gerücht haben, bleibt Spekulation. Fakt ist: Madonna ist wohlauf und wird ihren Fans auch hoffentlich noch lange erhalten bleiben. „Es gibt so vieles, wofür man dankbar sein sollte. Heute und alle Tage, Lasst uns mit einem Tanz beginnen“ meldet sie sich jetzt bei Instagram.

Diego Maradona starb am 25. November 2020 im Alter von 60 Jahren an den Folgen eines Herzinfarktes. Sein Heimatland Argentinien hat eine dreitägige Staatstrauer ausgerufen.

spot on news