"Die wilden Siebziger" kehrt mit Spin-off und Originalbesetzung zurück

"Die wilden Siebziger" kehrt mit Spin-off und Originalbesetzung zurück
Die Stars von "Die wilden Siebziger" kehren zurück. © imago/Cinema Publishers Collection, SpotOn

Auch Ashton Kutcher ist dabei

Die Serie "Die wilden Siebziger" erhält ein zehn Episoden umfassendes Spin-off bei Netflix. In "The '90s Show" sollen laut "The Hollywood Reporter" auch fünf der sechs Original-Hauptdarsteller zu sehen sein: Topher Grace (43, Eric Forman), Mila Kunis (38, Jackie Burkhart), Ashton Kutcher (44, Michael Kelso), Laura Prepon (42, Donna Pinciotti) and Wilmer Valderrama (42, Fez) werden Gastauftritte haben.

Einzig Danny Masterson (Hyde) fehlt. Der 46-Jährige musste sich jüngst wegen Missbrauchsvorwürfen vor Gericht verantworten.

Kurtwood Smith (78) und Debra Jo Rupp (71) schlüpfen ebenfalls nochmals in ihre Rollen. Sie verkörpern die Eltern von Eric Forman und produzieren die Serie gemeinsam mit Marcy Carsey (77) und Tom Werner (72). Als Autoren und ausführende Produzenten fungieren die Erfinder von "Die wilden Siebziger" Bonnie (81) und Terry Turner (74) und Gregg Mettler.

Die Nachwuchstalente Ashley Aufderheide, Callie Haverda (15), Mace Coronel (18), Maxwell Acee Donovan (16), Reyn Doi, and Sam Morelos ergänzen das Originalteam.

Spin-off über Tochter von Eric und Donna

Callie Haverda übernimmt in "That '90s Show" die Rolle der Leia Forman, der Tochter von Eric und Donna. Um sie dreht sich die Sitcom. Leia besucht im Sommer 1995 ihre Großeltern Red und Kitty im beschaulichen Örtchen Point Place (US-Bundesstaat Wisconsin). Dort findet sie unverhofft neue Freunde. "Sex, Drugs und Rock 'n Roll sterben nie, es verändern sich nur die Klamotten", heißt es in der Serienbeschreibung.

Bereits die Originalserie skizzierte das Erwachsenwerden einer Gruppe Teenager in den ländlichen USA. "Die wilden Siebziger" flimmerte von 1998 bis 2006 in acht Staffeln über die Bildschirme.

spot on news

weitere Stories laden