Die Verwirrung ist groß: Kriegt Herzogin Meghan einen Jungen oder ein Mädchen?

Herzogin Meghan
Die Hochschwangere Herzogin Meghan. © dpa, Dominic Lipinski, lil

Hollywood Blog von Claudia Oberst

Zwei US-Portale berichten, dass Herzogin Meghan einen Jungen erwartet. Aber stimmt das auch?

Herzogin Meghan: Sie nennt ihr Baby nur „Beule"

Nicht mehr lange, dann werden Herzogin Meghan (37) und Prinz Harry (34) zum ersten Mal Eltern. Hier in Hollywood dreht sich alles nur um eine Frage: Wird es ein Junge oder ein Mädchen? Meghan und Harry wissen angeblich nicht, welches Geschlecht ihr Kind hat. Zumindest tun sie so. Bei ihrem Auftritt zum Weltfrauentag sprach Meghan gestern nur von „unserer kleinen Beule" und von „egal, ob Junge oder Mädchen, Hauptsache Feminist(in)". Die lassen sich wirklich nichts entlocken, diese Royals!

Prinz Harry scherzt über Meghans Babybauch
00:39 Min Prinz Harry scherzt über Meghans Babybauch

Sie schützen ihre Privatsphäre

Aber sind die werdenden Eltern wirklich so ahnungslos, wie sie uns glauben machen wollen? In LA halten sich hartnäckige Gerüchte, dass das Paar sehr wohl weiß, was auf es zukommt und dass es sich schlichtweg weigert, das Geschlecht vor der Geburt öffentlich zu machen. Das ist zu verstehen. Ein bisschen Privatsphäre sei den beiden gegönnt. Prinz William (36) und Herzogin Kate (37) haben es bei ihren drei Kindern Prinz George (5), Prinzessin Charlotte (3) und Prinz Louis (11 Monate) schließlich genauso gemacht.

Geht Harrys Traum von einem Mädchen in Erfüllung?

Dass Prinz Harry sich ein Mädchen wünscht, ist ja längst kein Geheimnis mehr. Das hat er schon bei seinem Besuch in Melbourne letztes Jahr verraten. Englische Wettbüros sind so überzeugt davon, dass der Wunsch des Prinzen in Erfüllung geht, dass sie Wetten auf das Babygeschlecht gar nicht mehr zulassen. „Wir sind mit Einsätzen überschwemmt worden und glauben fest daran, dass es ein Mädchen wird", sagte der Sprecher des Wettbüros Paddy Power vor ein paar Wochen.

Bei der Babyparty hat wohl jemand was ausgeplaudert

Das US-Portal „US Weekly" behauptet allerdings etwas anderes. Das für gewöhnlich recht gut informierte Blatt sagt, dass Meghan einen Jungen kriegt. Angeblich habe das einer der Gäste von Meghans New Yorker Babyparty verraten. „RadarOnline" schreibt das Gleiche. Mmh, ob da wohl was dran ist? Ich bin verwirrt, aber irgendwie kann ich kaum glauben, dass sich eine von Meghans engen Freundinnen verplappern würde.

Viele Fans von Meghan scheinen zu glauben, dass es ein Mädchen wird, weil Meghan zu ihrer Baby Shower rosa Blumen geliefert bekam. Oder war das vielleicht nur ein geschicktes Manöver, um uns alle in die Irre zu führen? Ende April soll Baby Sussex auf die Welt kommen, dann haben wir endlich Gewissheit.