Die Trennung von Boris Becker? Für Lilly absolut endgültig

Lilly Becker: Versöhnung mit Boris ausgeschlossen
Lilly Becker © BANG Showbiz

Für Lilly Becker ist eine Wiedervereinigung mit Boris nach der Trennung keine Option

Die 41-jährige Holländerin hatte bereits vor einiger Zeit in der Show 'Global Gladiators' angedeutet, dass in ihrer Ehe mit der Tennis-Legende nicht mehr alles rund läuft. Nun ließ das Paar in der vergangenen Woche die Bombe platzen und verkündete offiziell seine Trennung nach 13 Jahren Beziehung. Seitdem hatte sich das Model nicht öffentlich zu dem Liebes-Aus geäußert - bis jetzt. In einem Interview mit dem 'Stern' verleiht sie ihren Gedanken nun Ausdruck und sagte: "Der Schmerz ist groß, und es tut unglaublich weh. Aber nicht, weil es seit ein paar Tagen öffentlich ist. Das Ende ist schon etwas her, und nur deshalb bin ich in der Lage, jetzt darüber zu sprechen. Wir waren in allem immer sehr leidenschaftlich, im Leben, in der Liebe, im Sex und im Streit." Lilly schloss außerdem die Möglichkeit einer Wiedervereinigung mit dem 50-Jährigen in der Zukunft kategorisch aus. "Trennung ist die einzige Lösung", erklärte sie und beginnt damit einen neuen Lebensabschnitt, in dem sie neue Ideen verwirklichen möchte.

Bezüglich weiterer Details über die Trennung hält sich die zweite Ehefrau des deutschen Wimbledon-Siegers allerdings weiterhin bedeckt. So ist bislang unklar, ob sie oder Boris bereits die Scheidung eingereicht haben und auch von Boris Becker fehlt derzeit noch jeder Kommentar zum Ende seiner Ehe. Zu hoffen bleibt, dass das ehemalige Traumpaar in den kommenden Monaten vordergründig an seinen gemeinsamen achtjährigen Sohn Amadeus denkt, der unter der Trennung seiner Eltern am meisten zu knabbern haben dürfte.

BANG Showbiz