Die Golden Globes verstärken die Sicherheitsmaßnahmen

Die Golden Globes verstärken die Sicherheitsmaßnahmen
Den roten Teppich werden nicht nur Stars säumen, sondern auch jede Menge Sicherheitspersonal © Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com, SpotOn

Angst vor Terrorgefahr

Bei der 75. Verleihung der Golden Globes am 7. Januar im Beverly Hills Hotel in Los Angeles wird es stärkere Sicherheitsvorkehrungen geben als je zuvor. Wie das Promi-Portal "The Blast" berichtet, sind die vermehrten Anschläge des vergangenen Jahres der Grund für das Security-Upgrade, darunter die Bombenexplosion auf einem Konzert von Ariana Grande (24, "Into You") in Manchester und ein Massaker bei einem Festival in Las Vegas, bei dem ein Schütze 58 Konzertbesucher tötete.

Eine konkrete Bedrohung gibt es für die Preisverleihung nicht, wie die Website von der Polizei in Beverly Hills erfuhr. Dennoch wolle man zusätzliches Personal abstellen und weitere Maßnahmen ergreifen, die aus Sicherheitsgründen geheim bleiben. Mittlerweile sind Metalldetektoren und Bombenspürhunde bei großen Hollywood-Events keine Seltenheit mehr.

Ohnehin dürften die Golden Globes 2018 eine ernstere Angelegenheit als sonst werden. Ein Großteil der weiblichen und auch einige männliche Hollywood-Stars wollen aus Protest gegen sexuellen Missbrauch in der Branche schwarz gekleidet zur Verleihung erscheinen. Und auch Moderator Seth Meyers (44) hat bereits angedeutet, dieses Thema nicht ausklammern zu wollen. In einem Promo-Clip sagte er: "Wir haben viel zu besprechen."

spot on news