VIP.de - Partner von RTL.de VIP.de - Menu Button mobile VIP.de - Menu Button close mobile
VIP.de - Partner von RTL.de

Die besten Netzreaktionen zum ESC 2017

Ilinca und Alex Floreas singen für Rumänien «Yodel It!» beim 2. Halbfinale für den 62. Eurovision Song Contest (ESC) am 11.05.2017 in Kiew (Ukraine). Die ukrainische Hauptstadt Kiew ist der diesjährige Austragungsort für den Eurovision Song Contest (
Die rumänischen Teilnehmer überraschten mit Jodel-Rap. © dpa, Julian Stratenschulte, wie

Das Netz fand die deutsche Teilnehmerin Levina ganz gut

Der 'Eurovision Song Contest' ist vorbei. Portugal säuselte sich mit süßen Liebesklängen auf den ersten Platz, Deutschland landete auf dem vorletzten Platz. Bei Twitter und Co. diskutierten die User während und nach der Show über die Auftritte der Teilnehmer.

Gegen die Jodelei und die herzzereißenden Liebeslieder kam Levina nicht an

Dass Deutschland nicht siegen konnte, überraschte die wenigsten. Dabei war der Auftritt von Levina alles andere als schlecht - urteilen die User im Netz. Auf sie wirkte der Auftritt der Sängerin sogar recht solide und geübt - keine Spur von großer Aufregung oder Unsicherheit. Trotzdem hat es dieses Jahr nur für den vorletzten Platz gereicht.

Die Konkurrenz war schwer einzuschätzen, immerhin wurde bei einem Auftritt vor Levina sogar gejodelt. Dies Teilnehmer aus Rumänien - Ilinca Băcilă und Alex Florea - sangen nämlich nicht einfach nur, sondern jodelten auch. Kein Wunder, dass der deutsche Auftritt im Gegensatz dazu eher unspektakulär war. Die Twitter-User reagieren mit Unverständnis, denn schlecht war Levinas Auftritt nicht.

Einige Vorschläge für Deutschlands Teilnahme im nächsten Jahr

Einige Tweets widmeten sich der Suche nach einem neuen ESC-Teilnehmer für Deutschland. Unter den Vorschlägen waren neben ernstgemeinten Vorschlägen wie Helene Fischer auch einige interessante Ideen: Zum Beispiel fordern manche, dass Bianca Heinicke alias Bibi nächstes Jahr auftritt, die mit ihrem Song 'How it is.. Wap dab' Negativ-Rekorde brach. Doch viele ESC-Fans sind sich sicher, wen Deutschland wirklich wieder beim ESC braucht: Stefan Raab!

Der Sieger aus Portugal kam nicht bei allen gut an

Der portugiesische Sänger Salvador Sobral kam bei Twitter nicht gut weg: "Leider habe ich bei Portugal gar nix gefühlt - außer Langeweile", ließ sich ein User aus. 

Das sahen der Rest Europas jedoch anders, denn immerhin bekam Salvador Sobral für sein Lied 'Amar Pelos Dois' insgesamt 758 Punkte. Er gewann damit den ESC 2017.