Die argentinische Fußballlegende Diego Maradona ist gestorben

Die argentinische Fußballlegende Diego Maradona ist gestorben
Diego Maradona wurde 60 Jahre alt. © Andrew Makedonski/shutterstock.com, SpotOn

Im Alter von 60 Jahren

Der ehemalige Fußballspieler- und Trainer Diego Maradona ist im Alter von 60 Jahren gestorben. Das berichteten argentinische Medien übereinstimmend. Der argentinische Fußballverband AFA hat den Tod der Fußballlegende bestätigt. Der Star der Fußballwelt soll nach einem Herzinfarkt in seinem Privathaus verstorben sein. Der Argentinier hatte sich Anfang November einer Gehirnoperation unterzogen.

Acht Tage nach der OP am Gehirn konnte der ehemalige Weltklasse-Kicker das Krankenhaus in einem Vorort von Buenos Aires wieder verlassen. Der zuletzt als Trainer des argentinischen Fußballclubs Gimnasia tätige Maradona soll zuvor in seinem Haus gestürzt sein, daraufhin sei ein Blutgerinnsel in seinem Gehirn gefunden und operativ entfernt worden.

Die große Karriere des Argentiniers

Diego Armando Maradona wuchs als fünftes von acht Kindern eines Fabrikarbeiters in Villa Fiorito, einem Elendsviertel am Stadtrand von Buenos Aires auf. Mit neun kam er in die Kindermannschaft des Erstligisten Argentinos Juniors, mit 15 spielte er in der ersten Mannschaft, mit 20 galt er als der beste Spielmacher Südamerikas. 1981 wechselte er zum bekannteren Lokalrivalen Boca Juniors und wurde argentinischer Meister. Ab 1985 wurde er mit seinem neuen Club, dem SSC Neapel, zweimal italienischer Meister und 1986 mit der argentinischen Nationalmannschaft (im Endspiel gegen Deutschland) Weltmeister. Die argentinische Nationalmannschaft coachte er (2008-2010) bei der WM 2010 in Südafrika bis ins Viertelfinale.

Die Fußballlegende hatte immer wieder mit Gesundheitsproblemen zu kämpfen. So hatte er in der Vergangenheit bereits zwei Herzinfarkte, litt an Hepatitis und ließ sich wegen Übergewichts einen Magenbypass legen. Auch ließ er sich mehrfach wegen einer Drogensucht behandeln.

spot on news